Stainacher Junior Company Atmolution am Weg ins Finale!.

Die heurige Junior Company des BG/BRG Stainach ist trotz der Coronakrise weiter auf Erfolgskurs und macht immer wieder auf sich aufmerksam. Atmolution erreichte als einziges steirisches Unternehmen das Finale des Ideenwettbewerbs Jugend Innovativ, erlangte beim Landesbewerb der Junior Companies den 2. Platz und konnte letzte Woche in einem Radiointerview seine Idee und sein Produkt bewerben.

Jugend Innovativ ist der größte österreichweite Schulwettbewerb für innovative Ideen, der heuer bereits zum 33. Mal ausgetragen wird. Insgesamt 420 vielversprechende Projekte wurden heuer von 1400 Schüler*innen und Lehrlingen eingereicht, 30 davon schafften es ins Finale, darunter ein einziges Team aus der Steiermark: Atmolution. Am 22.6. werden die Sieger gekürt, wobei Preise im Wert von insgesamt 34.000 Euro vergeben werden. Die Finalentscheidungen basieren neben einem 25seitigen Projektbericht auf einem virtuellen Pitch, den Daniel Hofer, Geschäftsführer von Atmolution gemeinsam mit drei Damen seines Teams absolvierte. Wie schon beim Landesbewerb der steirischen Junior Companies, wo sich Atmolution ganz knapp dem Akademischen Gymnasium in Graz geschlagen geben musste, finden alle Bewerbe heuer online im Rahmen von virtuellen Meetings statt. „Wir haben uns bestmöglich auf diese neue Situation vorbereitet, jedoch war es schon ungewohnt, zu Hause auf dem Schreibtisch seine Idee zu pitchen und nicht gemeinsam auf einer Bühne zu stehen, so wie wir es in den Vorbereitungen geübt hatten“, kommentierte Daniel Hofer den geänderten Präsentationsmodus. Aber das junge Team stellte sich auch dieser Herausforderung und hat sie mit Bravour gemeistert.

Aufgrund des Finaleinzugs bei Jugend Innovativ stand Atmolution letzte Woche im Fokus der Berichterstattung von Radio Steiermark und durfte erstmals Radioluft schnuppern. In einem Live-Interview erzählte Daniel Hofer von der Geschäftsidee, das erste Gesellschaftsspiel auf den Markt zu bringen, das sich auf unterhaltsame Art und Weise mit dem Thema Umweltschutz beschäftigt.  Auch wirtschaftlich können die Jungunternehmer*innen mit rund 220 verkauften Spielen erfolgreich auf ihre Geschäftstätigkeit zurückblicken. Bestellungen sind auf atmolution.com noch jederzeit möglich.

Das Projekt Junior ist mit 30.6. 2020 für das junge Team offiziell beendet, gilt es doch im kommenden Schuljahr das Projekt Matura zu bestehen.  Was die Zukunft bringen wird, ist noch ungewiss, an Kreativität und Schaffensgeist mangelt es diesen 10 jungen Menschen aus dem Ennstal aber mit Sicherheit nicht!

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at