Raser gestoppt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

A9, Bezirk Leoben. – Samstagabend, 13. Juni 2020, wurde ein Raser von einer Zivilstreife mit bis zu 227 km/h gemessen und anschließend angehalten.

Gegen 22:30 Uhr fuhr die Zivilstreife auf der A9 in Fahrtrichtung Graz. Auf der Höhe von Kammern wurden die Beamten von einem Fahrzeug mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt. Sofort nahmen die Polizisten die Verfolgung auf. Bei der durchgeführten Messung wurden Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 227 km/h dokumentiert. Bei der Mautstation Sankt Michael konnte der Raser gestoppt werden. Die Rechtfertigung des Mannes lautete, dass er sowieso alleine auf der Autobahn gewesen wäre und daher kein Problem darin sah die Geschwindigkeitsbegrenzung zu beachten. Verletzt wurde niemand.

Unfall mit Paragleiter

Fladnitz an der Teichalm, Bezirk Weiz. – Samstagnachmittag, 13. Juni 2020, kam es kurz nach dem Start eines Paragleiters zu dessen Absturz. Der 47-jährige Pilot wurde schwer verletzt.

Ein 47-Jähriger Mann wollte Samstagnachmittag am Gelderkogel mit seinem Gleitschirm einen Flug unternehmen. Kurz nach dem Start geriet er in ungünstige Windverhältnisse. Der Pilot wollte noch einen Startabbruch durchführen, dies war allerdings nicht mehr möglich. Er stürzte zurück auf die Startwiese und wurde dabei schwer verletzt. Nach der Erstversorgung wurde er vom Roten Kreuz in das LKH Weiz eingeliefert.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Allerheiligen bei Wildon, Bezirk Leibnitz. – Samstagnacht, 13. Juni 2020, widersetzte sich ein 23-jähriger Mann nach mehrfacher Sachbeschädigung einer Festnahme. Bei der Amtshandlung wurden der Beschuldigte und ein Polizeibeamter verletzt.

Gegen 23:15 Uhr wurde eine Polizeistreife zu einem Wohnhaus in Allerheiligen bei Wildon gerufen, da dort ein junger Mann randalieren solle. An der Einsatzörtlichkeit angekommen konnten die Beamten den Beschuldigten zunächst nicht antreffen. Gegen 23:30 Uhr betrat der 23-Jährige abermals das Grundstück und fing wieder an zu randalieren. Als die Beamten den Mann zur Rede stellen wollten flüchtete dieser. Bei der Verfolgung warf der 23-jährige Grazer mit einem Betonblumentopf nach den Beamten. Nach weiterer kurzer Verfolgung fielen sowohl der 23-Jährige also auch einer der Beamten über einen Zaun. Dabei wurden beide verletzt. Der Polizist und der Beschuldigte wurden mit dem Roten Kreuz ins LKH Wagna verbracht.

Motorradunfall

Maria Lankowitz, Bezirk Voitsberg. – Bei einem Motorradunfall Samstagnachmittag, 13. Juni 2020, wurde ein 60-jähriger Mann schwer verletzt.

Gegen 13:30 Uhr befuhr der Motorradlenker die B77 von Salla kommend in Fahrtrichtung Köflach. Auf Höhe des Straßenkilometers 40,200 kam der 60-Jährige mit seinem Motorrad rechts von der Fahrbahn ab. In weiterer Folge prallte der Unfalllenker mit seinem Fahrzeug gegen die dort befindliche Leitschiene und kam zu Sturz. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Mann wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 12 ins LKH Graz geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr Salla führte die Aufräumarbeiten durch. Die B77 war im Bereich der Unfallstelle für eine Stunde gesperrt. Am Unfallfahrzeug entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Forstunfall

Radmer, Bezirk Leoben. – Bei einem Forstunfall Samstagvormittag, 13. Juni 2020, wurde ein 45-jähriger Pole schwer verletzt.

Der Forstarbeiter war gegen 10:20 Uhr im Bereich eines Wildbaches im Ottergraben damit beschäftigt Bäume für den Abtransport mittels Seilkran vorzubereiten. Dabei dürfte der Pole auf einen Baumstumpf gestiegen sein, welcher daraufhin wegkippte. In weiterer Folge stürzte der 45-Jährige mit dem Baumstumpf über steiles Gelände ab und blieb bewusstlos liegen. Arbeitskollegen des Polen hörten den Unfall und begaben sich unverzüglich zum Opfer. Der Schwerverletzte wurde mittels Seilbergung gerettet und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 17 ins LKH Graz geflogen. Die Bergrettung Radmer und die Freiwillige Feuerwehr Radmer waren im Einsatz.

Verkehrsunfall

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Verkehrsunfall Samstagnachmittag, 13. Juni 2020, wurden zwei Personen verletzt.

Gegen 14:00 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit seinem gleichaltrigen Beifahrer auf der L226 in Fahrtrichtung Raabau. Auf Höhe der Kreuzung L226–Europastraße bog der junge Mann mit überhöhter Geschwindigkeit links in die Europastraße ab. Dabei verlor der PKW-Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte mit dem Auto gegen einen am rechten Fahrbahnrand befindlichen Baum. Beide Fahrzeuginsassen mussten mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Feldbach verbracht werden. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.  

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

A2, St. Johann in der Haide, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei der Kollision eines Pkws mit der Mittelleitwand Samstagabend, 13. Juni 2020, wurde der 39-jährige Lenker unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 21:25 Uhr lenkte ein 39-jähriger syrischer Staatsbürger aus Wien seinen Pkw auf der Südautobahn A2 aus Richtung Wien kommend in Richtung Graz. Bei Straßenkilometer 116,68 geriet er offenbar wegen Unachtsamkeit ins Schleudern und stieß gegen die Mitteilleitwand. Der Pkw überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zwischen erstem und zweitem Fahrstreifen zum Stillstand. Der 39-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und die Rettungskräfte verständigen. Nach der Erstversorgung wurde der unbestimmten Grades Verletzte vom Rettungsdienst in das LKH Hartberg eingeliefert. Die Autobahn war bis 22:15 Uhr in Fahrtrichtung Graz für den gesamten Verkehr gesperrt.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

A2, St. Johann in der Haide, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei der Kollision eines Pkws mit der Mittelleitwand Samstagabend, 13. Juni 2020, wurde der 39-jährige Lenker unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 21:25 Uhr lenkte ein 39-jähriger syrischer Staatsbürger aus Wien seinen Pkw auf der Südautobahn A2 aus Richtung Wien kommend in Richtung Graz. Bei Straßenkilometer 116,68 geriet er offenbar wegen Unachtsamkeit ins Schleudern und stieß gegen die Mitteilleitwand. Der Pkw überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zwischen erstem und zweitem Fahrstreifen zum Stillstand. Der 39-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und die Rettungskräfte verständigen. Nach der Erstversorgung wurde der unbestimmten Grades Verletzte vom Rettungsdienst in das LKH Hartberg eingeliefert. Die Autobahn war bis 22:15 Uhr in Fahrtrichtung Graz für den gesamten Verkehr gesperrt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at