Widerstand gegen die Staatsgewalt – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz. – Ein 20-jähriger Mann aus Graz beschädigte Dienstagnacht, 9. Juni 2020, ein Dienstfahrzeug der Polizei. Bei der darauffolgenden Festnahme versuchte der Mann zu flüchten. Der Beschuldigte und ein Polizist wurden leicht verletzt.

Gegen 23:00 Uhr bemerkten Exekutivbedienstete plötzlich auftretenden Lärm vor ihrer Polizeidienststelle.  Beim Nachschauhalten konnte eine männliche Person auf dem Dach eines vor der Dienststelle geparkten Streifenwagens wahrgenommen werden. Als der Lärmerreger die Beamten sah, sprang er vom Streifenwagen und versuchte die Flucht zu ergreifen. Ein Polizist konnte den 20-Jährigen am Oberkörper festhalten. In weiterer Folge kamen der Beschuldigte und der Polizist zu Sturz. Beide wurden leicht verletzt. Der 20-jährige Grazer verweigerte die Aussage und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden 1

Gratwein-Straßengel, Bezirk Graz Umgebung. – Bei einem Verkehrsunfall Donnerstagvormittag, 11. Juni 2020, wurde ein 69-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Seine Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Gegen 11:00 Uhr fuhren der 69-jährige Mann und seine 65-jährige Frau mit einem PKW auf der Hörgasstraße in Richtung Stübing. Auf Höhe der Adresse Hörgasstraße 2 kam das Ehepaar aus bislang unbekannter Ursache mit dem Fahrzeug links von der Fahrbahn ab und fuhr in weiterer Folge auf einer abfallenden Wiese 180 Meter bergab.  Anschließend stürzten die beiden Personen mit ihrem Auto in einem steilen Waldstück circa 30 Meter ab. Das Fahrzeug kam in einem Bachbett zum Stehen. Eine Augenzeugin verständigte umgehend die Einsatzkräfte.  Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mittels Seilbergung vom Rettungshubschrauber Christopherus 12 gerettet und anschließend ins LKH Graz geflogen. Die schwer verletzte Frau wurde mit einer Bergetrage von der Feuerwehr zum Rettungsfahrzeug gebracht und ins UKH Graz gefahren. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Kleinstübing, Gratwein und Eisbach/Rein waren im Einsatz. Der PKW wurde mittels Traktor aus dem Bachbett gezogen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden 2

Oberwölz, Bezirk Murau. – Bei einem Verkehrsunfall Mittwochnachmittag, 10. Juni 2020, wurden zwei Personen schwer verletzt.

Gegen 13:15 Uhr fuhr ein 29-jähriger Mann aus Murau mit seinem PKW auf der B75 in Richtung Niederwölz. Zur selben Zeit fuhr eine 40-jährige Frau mit ihrem Auto auf der B75 in Fahrtrichtung Oberwölz. Auf Höhe des Straßenkilometers 9,020 prallten die beiden Fahrzeuge aus bisher unbekannter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve frontal gegeneinander. Beide PKW überschlugen sich und blieben am Fahrbahnrand liegen. Die beiden Unfallbeteiligten wurden in ihren Autos eingeklemmt und schwer verletzt. Die Frau wurde mit dem Notarzt ins LKH Judenburg eingeliefert. Der Mann  wurde mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 17 ins UKH Graz geflogen. An beiden Unfallwägen entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Oberwölz und Niederwölz waren im Einsatz. Die B75 musste für zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden 3

Thannhausen, Bezirk Weiz. – Bei einem Verkehrsunfall Mittwochnachmittag, 10. Juni 2020, wurden drei Personen verletzt.

Gegen 14:00 Uhr fuhr ein 59-jähriger Taxifahrer auf der B72 in Fahrtrichtung Anger. Im Taxi befand sich zu diesem Zeitpunkt ein 55-jähriger Fahrgast auf dem Beifahrersitz.  Zur selben Zeit fuhr ein 64-jähriger Grazer mit seinem PKW auf der B72 in Richtung Weiz. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der 64-jährige Mann bei Straßenkilometer 34,550 auf die Gegenfahrbahn. In weiterer Folge prallten die beiden Fahrzeuge frontal gegeneinander. Dabei wurden der Taxilenker und der 64-jährige Mann schwer verletzt. Der 59-Jährige Taxifahrer wurde mit dem Roten Kreuz ins LKH Weiz verbracht. Der 64-jährige Grazer musste mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 12 ins LKH Graz geflogen werden. Der Fahrgast wurde leicht verletzt und mit dem Roten Kreuz ins LKH Weiz verbracht. An den Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Weiz und Landscha waren im Einsatz. Die B72 war für zwei Stunden gesperrt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at