Thomas Gaisberger / Oberbank: US-Aktien seit Jahresbeginn im Plus

Der US-Aktienindex S&P 500 hat den Einbruch erstaunlich rasch weggesteckt. Wie nachhaltig die Erholung ist, hängt maßgeblich von der weiteren Geld- und Fiskalpolitik ab. Der marktbreite US-Leitindex notiert gegenüber dem Jahresbeginn wieder im Plus, und zum Rekordhoch vom 19. Februar fehlen nur noch 4 Prozent. Der technologielastige Nasdaq Composite hat das damalige Höchst bereits übertroffen. Auf den ersten Blick gibt es keine Spuren mehr von der Covid-Pandemie, trotz der Millionen Arbeitslosen oder dem schärfsten Einbruch der amerikanischen Konjunktur seit dem Zweiten Weltkrieg. Irrational sind die Investoren deswegen aber nicht. Denn der Aktienmarkt hat sich nur scheinbar von der Realwirtschaft entkoppelt. Anleger beobachten die Sitzung der US-Notenbank Fed an diesem Mittwoch mit Spannung.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at