Aktuelle steirische Polizeimeldungen: Verkehrsunfall sorgte für Totalsperre der S 6

Sankt Michael in Obersteiermark, Bezirk Leoben. – Montagabend, 8. Juni 2020, kippte ein Anhänger samt dem beladenen Wohnmobil um. Verletzt wurde niemand.

Gegen 20:35 Uhr war ein 62-Jähriger aus Graz mit einem Kleintransporter samt Tandemanhänger, auf dem sich ein Wohnmobil befand, auf der Semmering Schnellstraße (S 6) in Fahrtrichtung Wien unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 101,85 dürfte er aufgrund eines Ausweichmanövers ins Schleudern geraten sein. In der Folge kippte der Anhänger samt dem beladenen Wohnmobil um und blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen. Dadurch war die Schnellstraße gänzlich blockiert. Der 62-Jährige blieb unverletzt.

Die umliegenden Feuerwehren waren mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die S 6 von 20:45 Uhr bis 21:45 Uhr gesperrt.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Eggenberg. – Sonntagabend, 7. Juni 2020, kam es zu einer Kollision zwischen einem Kleinkraftrad (Mofa) und einem Pkw. Dabei wurde die 16-jährige Mofalenkerin unbestimmten Grades verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Verkehrsunfalles.

Laut eigenen Angaben war ein 21-Jähriger aus Graz gegen 19:20 Uhr mit einem Pkw auf der Gaswerkstraße in nördliche Richtung unterwegs. Er wollte in Höhe der Koschatgasse Nr. 11 nach rechts in eine Privatstraße einfahren, um sein Fahrzeug dort zu wenden. Plötzlich wäre von rechts eine 16-jährige Grazerin mit ihrem Kleinkraftrad angefahren gekommen. Sie hätte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten können, worauf sie gegen den Pkw gestoßen und zu Sturz gekommen sei. Nach der Erstversorgung wurde die 16-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz eingeliefert.

Laut Angaben der 16-Jährigen wollte der 21-Jährige seinen Pkw plötzlich vor ihrem herannahenden Kleinkraftrad wenden, worauf es zum Zusammenstoß gekommen wäre.

Ihr zufolge wurde der Verkehrsunfall von Zeugen beobachtet.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Verkehrsunfalles. Diese mögen sich bitte mit der Verkehrsinspektion Graz I, Tel. Nr.: 059 133/65 41 10, in Verbindung setzen.

Brand eines Wirtschaftsgebäudes

Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Montagnacht, 8. Juni 2020, geriet der Dachstuhl eines Wirtschaftsgebäudes in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 22.20 Uhr dürfte eine lose in der Fassung befindliche und aktivierte Glühbirne am Dachboden eines Wirtschaftsgebäudes die dort gelagerten Heuballen in Brand gesetzt haben. Die Besitzer hatten dies selbst bemerkt. Das Feuer griff in der Folge auf den gesamten Dachstuhl, sowie auf einen Teil des hinteren Wohnbereiches über. Der vordere Wohnbereich geriet aufgrund einer Brandschutzmauer und des Löscheinsatzes der Feuerwehren nicht in Brand. 

Drei im Stall befindlichen Pferde konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at