PKW völlig ausgebrannt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Sonntagnachmittag, 7. Juni 2020, geriet der Pkw einer 21-Jährigen aus bislang unbekannter Ursache in Brand.

Gegen 17:00 Uhr lenkte die 21-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ihren Pkw auf der L 410 von Fürstenfeld kommend in Richtung Bierbaum. Auf Höhe des Straßenkilometers 23,75 nahm der Pkw laut Angaben der 21-Jährigen kein Gas mehr. In weiterer Folge hielt die Fahrzeuglenkerin ihren Pkw an und bemerkte, dass Rauch vom Motor ins Fahrzeuginnere drang. Daraufhin nahm sie ihren vierjährigen Sohn, welcher sich ebenfalls im Fahrzeug befand, und verließ den Pkw. Laut ihren Angaben stand der Motorraum des Wagens unmittelbar danach in Flammen. 

Ein Zeuge alarmierte die Einsatzkräfte und versuchte den Brand zu löschen. Die Freiwilligen Feuerwehren Speltenbach, Altenmarkt, Bierbaum an der Safen und Fürstenfeld standen mit 28 Kräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Am Pkw entstand Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Brand eines Nebengebäudes

Ebersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Sonntagabend, 7. Juni 2020, geriet ein Nebengebäude in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 19:30 Uhr geriet das Nebengebäude, welches als Abstellraum genutzt wurde, aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Die 32-jährige Tochter des 59-jährigen Besitzers bemerkte den Brand. Der 59-Jährige versuchte daraufhin das Feuer zu löschen. Da ihm dies nicht gelang, verständigte er die Einsatzkräfte.

Die Freiwilligen Feuerwehren Ebersdorf, Sebersdorf und Bad Waltersdorf waren mit insgesamt 69 Kräften im Einsatz. Die Brandursache wird ermittelt. Verletzt wurde niemand. 

Alkoholisierte Raser gestoppt

Wagna, Bezirk Leibnitz, Fehring, Bezirk Südoststeiermark. – Eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung Steiermark stoppte am Sonntag, 7. Juni 2020, zwei alkoholisierte Raser.

Gegen 14:50 fiel einer Zivilstreife auf der L 611, Ortsgebiet Wagna, in Fahrtrichtung Kreisverkehr zur B 67, ein 52-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Leibnitz auf, als er das vor ihm fahrende Fahrzeug mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit überholte. Sogleich nahmen die Polizisten die Verfolgung auf. Der 52-Jährige verließ den Kreisverkehr und setzte seine Fahrt in Fahrtrichtung Vogau fort. Auf der B 67 wurden bei einer 100 km/h-Beschränkung 194 km/h gemessen und bei einer 70 km/h-Beschränkung 181 km/h. Polizisten hielten den Pkw auf einem Parkplatz in Obervogau an. Der 52-Jährige gab an, dass man mit solch einem Fahrzeug (Audi R8, 610 PS) verleitet wird so schnell zu fahren. Ein mit ihm durchgeführter Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein abgenommen.

Gegen 17:45 Uhr ignorierte ein 61-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Südoststeiermark in der Nähe des Friedhofs Fehring eine Anhaltung einer Zivilstreife und fuhr dann mit weit überhöhter Geschwindigkeit davon, worauf die Polizisten die Verfolgung aufnahmen. Auf der B 57 in Fahrtrichtung Jennersdorf (Ortschaft Welten) wurde eine Geschwindigkeit von 212 km/h (erlaubt 100 km/h) gemessen. In Schiefer fuhr er mit einer Geschwindigkeit von 170 km/h (erlaubt 80 km/h), bevor er dann in Richtung Hirzenriegel – Kapfenstein – Bairisch Kölldorf weiterfuhr. Erst nach insgesamt etwa 20 Kilometern und weiteren massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen hielten Polizisten den Pkw (Mercedes E 55, 475 PS) in Bad Gleichenberg an. Der 61-Jährige gab an „Wenn meine Frau jetzt nicht am Beifahrersitz im Auto wäre, dann hätten sie mich nie anhalten können. Dann wäre ich anders gefahren“. Ein mit ihm durchgeführter Alkotest ergab eine leichte Alkoholisierung. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Führerschein abgenommen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at