Alpinunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Radmer, Bezirk Leoben. – Eine 64-jährige Wanderin rutschte Mittwochvormittag, 3. Juni 2020, aus und stürzte rund 80 Meter über steiles Gelände ab. Sie wurde schwer verletzt.

Ein 64-Jährige aus dem Bezirk Leoben unternahm am 3. Juni 2020 alleine eine Wanderung im Bereich Zeiritzkampel. Gegen 11:00 Uhr rutschte sie bei der Umgehung eines Schneefeldes auf dem nassen Untergrund aus und stürzte rund 80 Meter über steiles Gelände ab. Dabei überschlug sie sich mehrfach und wurde schwer verletzt. Sie konnte selbständig nicht mehr zum eigentlichen Weg aufsteigen. Ein zufällig vorbeikommender Passant bemerkte die Hilferufe der Frau, leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Die schwer Verletzte wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 15 gerettet und in das UKH Kalwang eingeliefert.

Haus in Brand

Proleb, Bezirk Leoben. – Mittwochabend, 3. Juni 2020, geriet ein Einfamilienhaus in Brand. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen laufen.

Gegen 21.30 Uhr geriet das Einfamilienhaus in Brand. Nachbarn verständigten die Feuerwehr, woraufhin Einsatzkräfte der Feuerwehren Niklasdorf, Proleb und Donawitz den Brand löschten. Das Feuer hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits im gesamten Obergeschoss des Hauses ausgebreitet. Polizisten trafen den offensichtlich verwirrten Hausbewohner im Alter von 83 Jahren vor Ort an. Er dürfte unverletzt geblieben sein, wurde jedoch zur weiteren Abklärung vom Roten Kreuz ins LKH Hochsteiermark, Standort Leoben, eingeliefert.

Das Haus wurde im Obergeschoss erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt. Die Brandgruppe des Landeskriminalamtes Steiermark hat die Ermittlungen übernommen.

Zwei Verletzte bei Kollision

Graz, Bezirk Andritz. – Mittwochmittag, 3. Juni 2020, kam es zu einer Kollision mit drei beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Gegen 12:25 Uhr waren eine 31-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark und dahinter ein 64-jähriger Grazer mit ihren Pkws auf der Radegunder Straße in nördliche Richtung unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 80-jähriger Pkw-Lenker aus Graz in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Auf Höhe des Hauses Radegunder Straße 170 kam der 80-Jährige, eigenen Angaben zufolge, aufgrund eines Sekundenschlafs auf die linke Fahrbahnseite und prallte gegen den Pkw der 31-Jährigen. In der Folge stieß er gegen den Pkw des 64-Jährigen, der sein Fahrzeug bereits angehalten hatte. Dabei wurden der 80-Jährige und der 64-Jährige leicht verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung ins UKH Graz eingeliefert.

Die 31-Jährige blieb unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Radegunder Straße war wegen der Unfallaufnahme bzw. der Fahrzeugbergungen bis 14:30 Uhr gesperrt.

Die Grazer Berufsfeuerwehr, im Einsatz mit zwei Personen und einem Fahrzeug, führte die Straßenreinigung (Ölaustritt) durch.

Nach mehreren Diebstählen festgenommen

Graz, Bezirk Gries. – Polizisten nahmen Mittwochvormittag, 3. Juni 2020, einen 59-Jährigen fest. Er steht im Verdacht, gewerbsmäßig Diebstähle in Drogeriemärkten begangen zu haben.

Kurz nach 09.00 Uhr wurden Polizisten zu einem Drogeriemarkt in den Bezirk Gries gerufen, nachdem dort ein Mann erkannt worden war, welcher bereits eine Woche zuvor einen Diebstahl in der dortigen Filiale begangen hatte. Polizisten trafen den 59-jährigen Grazer in der Folge im Drogeriemarkt an. Er hatte unmittelbar zuvor zwei Parfums im Wert von rund 140 Euro aus der Verpackung genommen und in seiner Jacken- bzw. Hosentasche versteckt.

Bei der sofortigen Vernehmung auf einer Polizeiinspektion stellte sich in der Folge heraus, dass der 59-Jährige im Verdacht steht, bereits zehn derartige Diebstähle seit 16. April 2020 begangen zu haben. Der Mann wurde in der Folge über Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Kletterunfall

Ligist, Bezirk Voitsberg. – Mittwochabend, 3. Juni 2020, stürzte eine 41-Jährige beim Klettern ab und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 18:40 Uhr kletterte die 41-jährige Grazerin gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten in einem Klettergarten. Aus unbekannter Ursache stürzte sie aus etwa drei bis vier Metern Höhe ab. Sie wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers C 12 mittels Seil aus dem unwegsamen Gelände gerettet. Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte ins UKH Graz geflogen.

Die Bergrettung Voitsberg war mit zehn Personen im Einsatz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at