Salzkammergut-Trophy INDIVIDUELL – den ganzen Sommer lang!!!

Bad Goisern. Natürlich kämpft man auch bei der Salzkammergut-Trophy mit den Auswirkungen des Corona-Lockdowns, arbeitet aber seit Wochen intensiv an einer kleineren Veranstaltung und einem zusätzlichen Rennformat.

Eines vorweg: Eine Salzkammergut-Trophy, wie man sie kennt, mit 5.000 Teilnehmern aus über 40 Ländern, mehreren tausenden Besuchern und Fans an den Strecken, Festzelt und Partys wird es aufgrund der Bestimmungen und Beschränkungen rund um das Corona-Virus heuer nicht geben können. Um aber möglichst vielen Mountainbike-Fans dennoch das berühmte Trophy-Feeling zu ermöglichen, arbeitet das Trophy-Team seit Ende März intensiv an einem zusätzlichen Rennformat, das für viele Biker sogar eine interessantere Alternative sein könnte!

„Salzkammergut-Trophy Individuell“ von Juli bis Oktober!

Über vier Monate hindurch sollen die meisten Trophy-Strecken wettkampfmäßig befahrbar gemacht werden. Einzelne Abschnitte, vor allem Anstiege sowie Flachpassagen außerhalb der Siedlungsgebiete, werden dabei mit einer permanent einsatzbereiten Zeitnehmung versehen und den Teilnehmern Rennfeeling und Wettkampfatmosphäre geben. Auf den Transferstrecken dazwischen kann man Pausen einlegen, in den Hütten einkehren und die traumhafte Landschaft des Salzkammergutes genießen. Wer an einem Tag alle Zeitmess- und Kontrollpunkte einer Strecke absolviert hat, kommt in die Rangliste, welche wiederum immer aktuell auf der Trophy-Homepage www.trophy.at abrufbar ist.

Anmeldung, Startnummer, Teilnehmergebühren….

Anmelden zur „Salzkammergut Trophy Individuell“ kann man sich ab sofort über die Trophy-Website unter www.trophy.at/anmeldung.

Mit der Entrichtung einer einmaligen Gebühr in der Höhe von 29 Euro können alle Trophy-Fans beliebig oft teilnehmen und ihre Zeit dadurch mehrmals verbessern bzw. sogar auf unterschiedlichen Distanzen starten! Für Gravel- und E-Bikes gibt es eigene Wertungsklassen, allerdings wird dafür eine eigene Startnummer benötigt! Das Startpaket mit dem Transponder für die Zeitmessung kann bei den Tourismusverbänden und Radgeschäften in der Region abgeholt werden, bzw. wird es bei Anmeldung bis zum 15. Juni auf Wunsch auch per Post zugeschickt.

Impuls für die Ferienregion „Dachstein Salzkammergut“ in einer schwierigen Zeit!

Mit 25.000 bis 30.000 Nächtigungen und einer touristischen Wertschöpfung von über 3 Millionen Euro ist die Salzkammergut Trophy alljährlich auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor in der Region.

Mit dem Konzept der „Salzkammergut-Trophy Individuell“ möchte das Trophy-Team möglichst viele Biker ansprechen und damit auch einen positiven Beitrag für die voraussichtlich schwierige Sommersaison leisten. Nachdem alle Ausdauersportveranstaltungen bis Ende Juni fix abgesagt wurden und auch viele Bewerbe im Sommer ausfallen, brennen die Sportler nach neuen Herausforderungen. Die „Salzkammergut-Trophy Individuell“ mit Start ab 1. Juli wird die allererste Vergleichsmöglichkeit für Biker in Österreich bieten! Ein spannender Wettbewerb, der erst am letzten Renntag im Oktober entschieden sein wird!

Ursprünglich geplantes Trophy-Wochenende am 18. und 19. Juli: Ist wenigstens ein kleiner MTB-Marathon möglich?

Noch ist unklar, ob am eigentlichen Trophy-Wochenende eine kleinere Veranstaltung stattfinden kann. Das Trophy-Team hat die Hoffnung nicht aufgegeben und sich viele Gedanken gemacht, wie eine solche „Trophy light“ aussehen könnte.

Eine Möglichkeit wäre das Starterfeld zu beschränken und auf zwei Tage aufzuteilen. Statt eines Massenstarts könnten sich die Teilnehmer einzeln innerhalb eines Zeitfensters von 2 bis 3 Stunden auf den Weg machen, damit sich keine Gruppen bilden. Da es bezüglich Breitensportveranstaltungen für den Sommer aber noch immer keine gesetzliche Regelung gibt, sind im Moment nur Anmeldungen für die „Salzkammergut-Trophy individuell“ möglich!

Alle aktuellen Informationen unter www.trophy.at

Fotos Heiko Mandl bzw. Martin Bihounek!

Die Salzkammergut-Trophy Individuell bietet Rennfeeling, lässt den Teilnehmern aber auch Zeit, die traumhafte Landschaft in der Welterberegion„Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut“ zu genießen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at