VKI unterstützt bei Flugstornierungen gegen AUA und Laudamotion: Frist endet am 31. Mai

Kunden haben bei Corona bedingten Flugabsagen Anspruch auf
Erstattung des vollen Ticketpreises. Der VKI unterstützt Konsumenten
kostenlos bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche bezüglich der Rückzahlung des Ticketpreises bei den Fluggesellschaften Austrian
Airlines (AUA) und Laudamotion.

Bei der AK Steiermark und beim Verein für Konsumenteninformation (VKI)
gehen vermehrt Beschwerden ein, dass aufgrund der Corona-Pandemie
stornierte Flugtickets nicht rückerstattet werden, sondern Kunden nur
Ersatzleistungen wie Gutscheine oder Umbuchungen angeboten bekommen. Grundsätzlich ist die Rechtslage klar: Findet der Flug nicht statt, haben betroffene Kunden laut EU-Recht einen Anspruch auf Rückerstattung des vollen Ticketpreises. Die von den Fluglinien derzeit gerne angebotenen Gutscheine und Möglichkeiten zur Umbuchung auf ein späteres Flugdatum können, müssen aber nicht akzeptiert werden. Nach Artikel 8 der europäischen FluggastrechteVerordnung sind Fluglinien dazu verpflichtet, binnen sieben Tagen den vollständigen Ticketpreis zurückzuzahlen.

Betroffene können sich unter www.verbraucherrecht.at/flugstorno2020 beim VKI melden. Die Ende April gestartete Aktion endet am 31. Mai 2020.

Logo: © Arbeiterkammer Steiermark

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at