Tolle Initiative der Altausseer Firma „Service 24“

Service 24 Notdienst GmbH, UTA und DocStop unterstützen Lkw-Fahrer in Österreich mit Schutzmasken und Desinfektionsmitteln  

  • Verteilung an allen Autobahnraststätten und Grenzstationen in Österreich 
  • Hilfsaktion in Zusammenarbeit mit DocStop und der Service 24 Notdienst GmbH 

UTA, einer der führenden Anbieter von Tank- und Servicekarten in Europa, unterstützt in Zusammenarbeit mit DocStop, der Initiative für eine bessere medizinische Versorgung für Berufskraftfahrer, und der Service 24 Notdienst GmbH, einem Servicedienstleister für die Nutzfahrzeugbranche, Lkw-Fahrer auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen mit Mund-Nasen-Schutzmasken und Desinfektionsmitteln. Mehrere tausend Schutzmasken und Desinfektionsmittelspender werden dazu in den kommenden drei Wochen durch ein mobiles Einsatzteam auf Raststätten und an Grenzstationen in ganz Österreich an Trucker ausgegeben. 

Corona-Hilfsmaßnahmen – europaweit

Unter der Devise ‚We Care for You‘ bietet UTA auch in weiteren Ländern Lkw-Fahrern Unterstützung angesichts der Corona-Pandemie an. In Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich und Polen verteilt UTA Schutzmasken und Desinfektionsmittel oder organisiert kostenlose Mahlzeiten und Duschgelegenheiten in Kooperation mit Autobahn-Raststätten und Transportverbänden, um den Fahrern den Einsatz unter den erschwerten Bedingungen während der Corona-Krise zu erleichtern. 

Der Verein „DocStop für Europäer e. V.“ wurde 2007 ins Leben gerufen, um in- und ausländische Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer mit unkomplizierter medizinischer Unterwegsversorgung zu unterstützen. Dabei stehen vor allem die „kleinen“ Beschwerden, wie Zahnschmerzen, Dauerkopfweh oder plötzlich auftretende Rückenbeschwerden im Vordergrund. Unter der DocStop-Hotline 008000 DOCSTOP (008000 327867) erhalten die Anrufer Auskunft über DocStop-Anlaufstellen in ihrer Nähe. Auf der DocStop-Homepage unter www.docstop.eu sowie in vielen Smartphone-Apps für Fahrer sind ebenfalls alle DocStop-Partner abrufbar. Alle Anlaufstellen verfügen über einen Lkw-Parkplatz und einen Arzt in unmittelbarer Nähe. Eine Mitgliedschaft bei DocStop ist nicht erforderlich, die Behandlungskosten übernimmt in der Regel die Krankenkasse.

In diesem Paket ist enthalten:

100ml Händedesinfektionsmittel;

Mund- und Nasenmasken;

DocStop-Notfallbuch;

ÖAMTC – Gelber Engel-Fruchtgetränk

Sowie eine DocStop Warnweste.

Die aktuelle Tour findet bis 10.06.2020 statt.

Anbei drei Bilder von der Tour – aktuell unterwegs

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. BerufskraftfahrerInnen sorgen für die ununterbrochene Lieferung von unserem täglichen Bedarf. Diese Aktion führen wir aus Überzeugung aus, und werden in den nächsten 2,5 Wochen weiterhin auf den Autobahnen in Österreich anwesend sein. Wir freuen uns sehr, auch was Gutes für diese Berufssparte tun zu können!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at