Müllinsel in Brand – aktuelle steirische Polizeimeldungen

St. Michael in Obersteiermark, Bezirk Leoben. – In der Nacht auf Montag, 25. Mai 2020, geriet eine Müllinsel in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 01.30 Uhr gerieten die Mistkübel vor einem Anwesen aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Michael in Obersteiermark löschten diesen. Nachdem Zeugen unmittelbar zuvor einen lauten Knall hörten, ist bisherigen Erkenntnissen zufolge eine Brandstiftung zumindest nicht auszuschließen. Die Ermittlungen laufen.

Absage einer Veranstaltung

Bezirk Leibnitz, Slowenien. – Aufgrund der Absage einer Großveranstaltung in Slowenien weist die Landespolizeidirektion nochmals auf die derzeit geltende Gesetzeslage im Zusammenhang mit COVID 19 hin.

Alljährlich findet im slowenischen Sveti Duh na Ostrem (Großwalz) ein Pfingstfest statt, das überwiegend von österreichischen Gästen besucht wird.  Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades dieses Festes kann davon ausgegangen werden, dass zahlreiche Österreicherinnen und Österreicher die Absicht hatten, es am geplanten Termin 31. Mai 2020 zu besuchen.  Aus diesem Grund wird daraufhin hingewiesen, dass einerseits die Veranstaltung auf einen Gottesdienst reduziert wurde und andererseits ein Grenzübertritt zum Zwecke einer Veranstaltung derzeit ohnedies nicht zulässig ist.

Motorradunfall

Roßgraben, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Montagmittag, 25. Mai 2020, kam ein 28-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Graz-Umgebung von der Fahrbahn ab und erlitt schwere Verletzungen.

Der 28-Jährige war gegen 12.30 Uhr auf der L 104 von Breitenau am Hochlantsch kommend in Fahrtrichtung Mautstatt unterwegs.

In einer Linkskurve überholte er einen Pkw und kam auf der regennassen Fahrbahn ins Rutschen.

Der Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonblock.

Dadurch stürzte er vom Motorrad und stieß gegen einen Zaunpfosten.

Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Schwerverletzte mittels Rettungshubschrauber C 17 in das LKH Graz eingeliefert.

Verkehrsunfall

Anger, Bezirk Weiz. – Montagnachmittag, 25. Mai 2020, erlitt ein 54-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Weiz bei einem Zusammenprall mit einem Pkw schwere Verletzungen.

Ein 42-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Weiz fuhr gegen 13.30 Uhr von einem Parkplatz kommend in die Bundesstraße 72 ein und übersah den aus Richtung Weiz in Richtung Anger fahrenden Motorradlenker.

Bei der Kollision und dem nachfolgenden Sturz des 54-Jährigen von seinem Fahrzeug erlitt dieser schwere Verletzungen.

Der 54-Jährige wurde von der Rettung Weiz in das LKH Weiz eingeliefert und stationär aufgenommen.

Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Die Bergung der Fahrzeuge erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Viertelfeistritz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at