Kunst und Kultur leben wieder auf

Nach einer Sitzung mit Vertreterinnen und Vertretern der wichtigsten Kulturbetriebe hat man neue Richtlinien erarbeitet, die heute, 25. Mai, von Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer vorgestellt worden sind. Unter der Voraussetzung, dass es sich um fix zugeteilte Plätze handelt, in der Regel also Sitzplätze, sind ab 29. Mai Kulturveranstaltungen mit 100 Zuschauern erlaubt, ab 1. Juli mit 250 Zuschauern, ab 1. August mit bis zu 500 bzw. 1.000 Zuschauern, eine Genehmigung der Bezirksverwaltungsbehörden vorausgesetzt. Open-Air-Veranstaltungen können ab Juli bereits für 500 Zuschauer angesetzt werden, ab 1. August für 750, mit Sondergenehmigung für 1.250.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at