Das nächste Narzissenfest findet von 27. bis 30. Mai 2021 bereits zum 61. Mal statt.

Der Stadtkorso beginnt um 8 Uhr und endet um 11 Uhr. Während dieser Zeitspanne haben Ihre Gäste die Möglichkeit von einer Figur zur nächsten zu spazieren. Im Ortszentrum von Bad Aussee werden auch zahlreiche Musikgruppen und Kapellen für Stimmung sorgen. Um 11:30 werden sich noch einmal alle Figuren nach Grundlsee in Richtung Bootskorso in Bewegung setzen. Um 14:30 startet der Bootskorso und endet um zirka um 16 Uhr.

Auf Ihren Besuch freuen wir uns und heißen Sie herzlich willkommen!

Stadtkorso in Bad Aussee

Beim Stadtkorso, in Bad Aussee, haben die Besucher ab 8.00 Uhr die Möglichkeit, umrahmt von Volksmusik, Brauchtum und Handwerk, die im Stadtzentrum ausgestellten Figuren zu bestaunen.

Das Narzissenfest schenkt seinen Gästen mit dem neuen Stadtkorso Zeit, sich den Figuren zu widmen und die wunderschöne Stadt im Mittelpunkt Österreichs zu entdecken. Am Festgelände befinden sich rund um die prächtigen Narzissenfiguren viele „Standln“ mit regionalen Köstlichkeiten und Handwerkskunst. Die Besucher können gemütlich über Plätze und durch Gassen schlendern und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Selbstverständlich haben die Ausseer Geschäfte und Lokale geöffnet. Um 11:30 Uhr setzt sich der Stadtkorso begleitet von Musikkapellen und Trachtengruppen in Bewegung. Entlang der Korsostrecke können Sie die vorbeiziehenden Figuren genießen.

Bootskorso 2021 am Grundlsee

Der Bootskorso startet im Bereich der Seeklause am Grundlsee. In einem bunten Reigen bewegen sich die Boote mit den Narzissenfiguren in Ufernähe von der „Seeklause“ bis auf Höhe des Restaurants „Post am See“. Durch die herrliche Landschaft, in Verbindung mit den phantasievollen Narzissenskulpturen, entstehen wunderschöne Eindrücke und Motive. Genießen Sie die beeindruckenden Bilder vom Ufer oder von der Seetribüne aus und nehmen Sie prachtvolle Fotos als bleibende Erinnerung mit nach Hause.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at