A L P I N E I N S A T Z Bergrettung Altaussee

Die Bergrettung Altaussee wurde am Samstag, 23. Mai um 18 Uhr zu einem Einsatz am Loser während eines Gewitters alarmiert. Zwei Wanderer kamen aufgrund eines Wettersturzes mit Gewitter, Hagel, Nebel und Sturm beim Loserfenster in alpine Notlage und verständigten die Einsatzkräfte. Die Bergretter fuhren mit einem Skidoo der Loser Bergbahnen zum Einsatzort, konnten die zwei leicht unterkühlten Personen bergen und sicher ins Tal bringen.
Markus Raich / Stefan Simentschitsch

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. Warum müssen sich immer die Bergretter in Gefahr begeben nur weil die Leute so unvernünftig sind und vorhergesagtes Gewitter ignorieren. Sie müssten eigentlich zur Kasse gebeten werden

  2. Nichts im Leben ist gratis, volle Bezahlung der Kosten und einen Stundensatz der Rechtsanwälte verrechnen, sonst hört so ein Schwachsinn nie auf!

    1. Na, ja, am Berg lassen werden unsere Bergrettungsleute niemanden.
      Ein entsprechender Kostenersatz steht ihnen aber in jedem Fall zu.
      Mit oder ohne Gewitter!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at