Jugendliche für Raub verantwortlich. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Liebenau. – Wie erst jetzt bekannt wurde beraubten vier bis fünf unbekannte Jugendliche Freitagabend, 15. Mai 2020, vor einem Einkaufszentrum einen 17-Jährigen aus Graz. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tathandlung. 

Am 18. Mai 2020 erstattete die Mutter des 17-Jährigen in der Polizeiinspektion Liebenau die Anzeige. Laut den Angaben der Mutter sei das Opfer von mehreren unbekannten Personen mit Faustschlägen und Tritten attackiert worden. Anschließend hätten die Unbekannten dem Opfer dessen mitgeführtes Bargeld gestohlen. Bei der Tathandlung erlitt der 17-Jährige mehrere Schädelfrakturen. Zurzeit befindet sich der Verletzte im Landeskrankenhaus Graz und wird dort stationär behandelt. Er konnte bislang noch nicht befragt werden.

Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz ersucht Zeugen, sich unter der Telefonnummer 059133/65 3333 zu melden.

Arbeitsunfall

Anger, Bezirk Weiz. – Ein 46-Jähriger zog sich bei einem Arbeitsunfall Dienstagvormittag, 19. Mai 2020, eine schwere Fingerverletzung zu.

Der 46 Jahre alte Firmeninhaber führte gegen 10:00 Uhr in seiner Werkstatt Arbeiten an einer Sandstrahlkabine durch. Beim Verschließen der Kabine trennte er sich vermutlich aus Unachtsamkeit zwischen zwei Metallteilen die Fingerkuppe des rechten Mittelfingers ab. Der Verletzte wurde im LKH Weiz medizinisch behandelt. 

Raser angehalten

Feldkirchen bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 19-jähriger Pkw-Lenker wurde Montagnachmittag, 18. Mai 2020, in einem Ortsgebiet mit 137 km/h gemessen.

Eine Streife der Polizeiinspektion Feldkirchen führte gegen 17:40 Uhr an der Triester Straße im Ortsteil Wagnitz Geschwindigkeitskontrollen durch. Der 19-Jährige aus dem Bezirk GU missachtete das Anhaltezeichen der Polizei und setzte ohne die Geschwindigkeit zu verringern seine Fahrt in Richtung Norden fort. Der Verdächtige konnte nach einer ausgelösten Funkfahndung im Kreuzungsbereich zur Anton-Hermann-Straße angehalten werden. Dem 19-Jährigen wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen, er wird an die Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung angezeigt.  Zwei Mitfahrer werden wegen des Verdachtes einer Übertretung nach der COVID Maßnahmenverordnung ebenfalls an die BH Graz-Umgebung angezeigt. Als Rechtfertigung gab der 19-Jährige an, dass er das Auto testen habe wollen.   

Raufhandel

Graz, Bezirk Gries. – Elf Männer waren Montagabend, 18. Mai 2020, an einem Raufhandel beteiligt.

Vermutlich eine als Ehrenkränkung aufgefasste Sprachnachricht führte dazu, dass elf Männer im Alter zwischen 17 und 33 Jahren gegen 18:00 Uhr in der Griesgasse aufeinandertrafen. Der überwiegende Teil waren Syrer, es waren aber auch Afghanen und ein Staatenloser mit dabei. Im Zuge der Auseinandersetzung erlitt eine Person einen Nasenbeinbruch, ein weiterer Mann erlitt eine leichte Stichwunde. Diesbezüglich wurde ein 24-jähriger Syrer festgenommen, er befindet sich in Haft. Die Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen, dem derzeitigen Erhebungsstand nach werden alle beteiligten Personen an die Staatsanwaltschaft Graz angezeigt.

Arbeitsunfall

Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei einem Arbeitsunfall Dienstagmittag, 19. Mai 2020, zog sich ein 48-Jähriger eine schwere Handverletzung zu.

Der 48-Jährige aus dem Bezirk HF war gegen 11:00 Uhr als Maurer auf einer Baustelle in der Fehringer Straße mit dem Zuschneiden von Schichtholzschalungsplatten mittels einer Kreissäge beschäftigt. Dabei geriet er in das rotierende Sägeblatt und verletzte sich an drei Fingern der linken Hand. Der Verletzte rief um Hilfe, worauf ein Arbeitskollege reagierte und einen Notruf absetzte. Der 48-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen.   

OfficersOnly am Dach der Styria Media AG

Graz. – Nach der erfolgreichen Aktion von Polizei und ORF am 23. März 2020, bei der sich die steirische Exekutive bei der Bevölkerung für die beispielhafte Einhaltung der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Coronakrise bedankte, richtete sich dieses Mal der Dank an die Beamtinnen und Beamten.

Die aktuelle Coronakrise fordert nicht nur die Bevölkerung tagtäglich, auch die Polizei muss in diesen besonderen Zeiten Durchhaltevermögen und großen Einsatz zeigen, um die anfallenden Aufgaben zu bewältigen. Dies gab der Landespolizeidirektion Steiermark den Anlass, sich bei den Kolleginnen und Kollegen für die bemerkenswerte Arbeit zu bedanken. Über das Büro für Öffentlichkeitsarbeit wurde zusammen mit der Band OfficersOnly, bestehend aus vier Polizisten der Landespolizeidirektion Steiermark, ein Dankesvideo produziert.

Die Band, bestehend aus dem Sänger und Gitarristen Jürgen Cecon (Kriminalpolizeiliche Untersuchungsstelle des Landeskriminalamtes), Gitarristen Thomas Kohnert (Einsatzabteilung), Schlagzeuger Wolfgang Hellinger (Diensthundewesen) und Bassisten Leo Josefus (Landeskoordinator GEMEINSAM.SICHER und Büro für Öffentlichkeitsarbeit), präsentierten im Video einen Song im eigenen Arrangement.

Auch ein prominentes Gesicht wurde für das Video abgelichtet. Niemand geringerer als Gert Steinbäcker, Sänger der steirischen Erfolgsband STS, wünscht der Exekutive in einer Videobotschaft alles Gute. Nicht ganz ohne Grund: Der Song, der von den Polizisten gespielt wurde, ist nämlich die heimliche Landeshymne “Steiermark“ von Gert Steinbäcker.

Als Location wurde der Band dankenswerterweise der sogenannte Skyroom der Styria Media AG, ein Seminarraum mit Dachterrasse und Blick auf ganz Graz, zu Verfügung gestellt.

Das Video wurde vergangenen Freitag, 15. Mai 2020, auf den Social Media Kanälen der Landespolizeidirektion Steiermark veröffentlicht. Die Zahlen sind beeindruckend: Innerhalb kürzester Zeit erreichte das Video über 400.000 Personen. Über 67.000 Interaktionen und mehr als 4.000 Reaktionen auf den Beitrag sprechen eine deutliche, positive Sprache – Zahlen weiter steigend. (Stand: 19. Mai 2020)

Die Band OfficersOnly wurde 2018 von Leo Josefus und Wolfgang Hellinger gegründet. Die Idee dabei war eine Musikgruppe aus Polizisten zu bilden. Es gab schon einige interne Auftritte wie zum Beispiel bei einer Athletenparty einer Polizeilandesmeisterschaft. Am Programm stehen vermehrt Covers aus den Bereichen Rock, Pop, Blues und Country der 60-er, 70-er, und 80-er Jahre.

Bilder LPD Stmk/Teichtmeister

1.) Der Videodreh fand am Dach der Styria Media AG statt.

2.) Beim Videodreh: Leo Josefus, Wolfgang Hellinger, Jürgen Cecon, Thomas Kohnert (v. l.).

 Link zum Video auf der Facebook-Seite der Steirischen Polizei (@Polizei Steiermark)

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at