Schladming: Segelflugzeug abgestürzt

Schladming, Bezirk Liezen. – Montagmittag, 18. Mai 2020, stürzte ein 64-Jähriger mit einem Segelflugzeug ab und verletzte sich unbestimmten Grades.

Kurz nach 10.30 Uhr startete der 64-jährige Wiener seinen Segelflug mit einem einsitzigen Segelflugzeug (Type Hornet) vom Flugplatz in Aigen im Ennstal. Aus bislang ungeklärter Ursache prallte er in der Folge gegen 11.45 Uhr gegen den Südosthang des sogenannten Rossfeldes im Bereich Hochwurzen (1.850 Meter). Sowohl der 64-Jährige, als auch eine Zeugin des Vorfalles alarmierten die Einsatzkräfte.

Im gemeinsamen Zusammenwirken von Alpinpolizei Liezen, Bergrettung Schladming sowie dem Rettungshubschrauber „Martin 1“ konnte der 64-Jährige schließlich lokalisiert und gerettet werden. Der Wiener war ansprechbar und wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Schwarzach geflogen. Eine ausführliche Befragung des Mannes war bislang noch nicht möglich.

Der Unfallhergang ist bislang nicht geklärt und Gegenstand weiterer Ermittlungen der Alpinpolizei. Zudem wird eine unabhängige Kommission der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes aus dem Bereich Zivilluftfahrt (eingerichtet beim BMK) den Unfallhergang untersuchen.

Bilder (LPD Steiermark)

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at