Scharzenberger: Schulentwicklungsprogramm bringt Investitionen für den Bezirk Liezen

Schulen bereiten die nächste Generation für die Zukunft vor. Deshalb ist es wichtig die Rahmenbedingungen in den Schulen zu modernisieren und unser Bildungssystem zu stärken. „Im Rahmen des mit 2,4 Milliarden Euro dotierten Schulentwicklungsprogrammes sollen in den nächsten Jahren österreichweit rund 270 Bauprojekte an Schulen durchgeführt werden. Auch fünf Schulen im Bezirk Liezen werden von den geplanten Investitionen profitieren. Diese Investitionen sind auch als Schritt im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise gedacht,“ stellt die obersteirische Abgeordnete Corinna Scharzenberger die Eckpunkte des Programms vor. In der BHAK/BHAS und BAfEP Liezen sowie im BORG und der HLW Bad Aussee wird eine Funktionssanierung durchgeführt, das BG/BRG Stainach erweitert.

Das letzte Schulentwicklungsprogramm wurde 2008 beschlossen. Seither haben sich die Anforderungen an die Schulen deutlich verändert. Das aktuelle Programm sichert den Schulbestand und berücksichtigt geänderte pädagogische Anforderungen. 

„Vor allem für junge, berufstätige Eltern wird eine ganztägige Betreuung der Kinder immer wichtiger. Einer der Schwerpunkte des Pakets betrifft daher den Ausbau von ganztägigen Schulformen und Nachmittagsbetreuung in der AHS Unterstufe,“ beschreibt Scharzenberger die Bedeutung dieses Schwerpunktes.

Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Dadurch können sich auch Möglichkeiten für zukünftige Wertschöpfung in der Region ergeben. Auch die Investitionen in die Schulen sollen Aufträge für Firmen aus dem Bezirk Liezen bringen und so Arbeitsplätze in der Region sichern.

„Uns ist bewusst, dass die Folgen der Coronakrise für viele Firmen große wirtschaftliche Schwierigkeiten mit sich bringen. Mit den Investitionen in die regionale Infrastruktur möchten wir auch dazu beitragen, diese Folgen wieder ein Stück weit abzufedern. Zusätzlich können wir mit zukunftsfitten Schulen zu besseren Ausbildungsmöglichkeiten für unsere Kinder und Jugendlichen  beisteuern“ fasst die Abgeordnete aus dem Bezirk Liezen die Gründe für das Investitionsprojekt zusammen.

Bildhinweis: o. K.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at