Deutsch-österreichische Grenze ab 15. Juni offen. Enorme Bedeutung für Tourismus

Die geschlossenen Grenzen zwischen Deutschland und Österreich werden am 15. Juni vollständig geöffnet. Dies teilte das Bundeskanzleramt der APA heute mit. Schon ab Freitag werde es nur noch stichprobenartige Kontrollen geben, bestätigte das Kanzleramt einen gestern von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel skizzierten zweistufigen Öffnungsprozess.

Andere Länder sollen folgen

Wie das Bundeskanzleramt der APA weiter mitteilte, strebt Österreich nach dem Vorbild der Vereinbarung mit Deutschland eine stufenweise Liberalisierung des Grenzregimes mit der Schweiz, Liechtenstein und osteuropäischen Nachbarländern an.

Schon heute Früh öffneten mehrere kleinere Übergänge an den Grenzen zwischen Bayern und Österreich für Berufspendler, Anrainer und Landwirte.

Landespolizeidirektion OÖ

Teilweise Lockerung der Grenzschließungen

An den bisher geschlossenen Grenzübergängen zu Deutschland und Tschechien kommt es mit 13. Mai 2020 zu zeitlich eingeschränkten Öffnungen bzw. teilweisen Öffnungen für bestimmte Personengruppen. Demnach werden die Übergänge Obernberg von 6 bis 20 Uhr, Passau/Voglau von 6 bis 21 Uhr und Breitenberg von 7 bis 20 Uhr für Jedermann geöffnet. Die Grenzübergänge in Haitzendorf-Gottsdorf, Hinterschiffl-Kohlstadt, Weigetschlag und Schwarzenberg-Lackenhäuser werden von 7 bis 20 Uhr für Land- und Forstwirte geöffnet. Die allgemein geltenden Bestimmungen für die Einreise nach Österreich bleiben auch an diesen Grenzübergängen aufrecht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at