Verkehrsunfall mit Personenschaden – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Weiz: Am 6. Mai 2020 gegen 10:30 Uhr ereignete sich auf der B 67 (Klammstraße) bei einer LKW-Firmenzufahrt in Weiz ein Verkehrsunfall mit Personenschaden mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 30jähriger Pkw-Lenker fuhr gemeinsam mit seiner 29jährigen Frau und seiner zweijährigen Tochter  auf der B64 von Weiz kommend in Richtung Passail. Auf Höhe der do. Lkw-Firmenzufahrt bog der entgegenkommende Lkw, gelenkt von einem 54 jährigen Mann, überraschend links in diese Zufahrt ein. Der Pkw-Lenker konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung und Ausweichmanöver die frontale Kollision mit dem Lkw nicht verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw gegen die nördliche Betonwand der dortigen Brücke geschleudert und der Lkw kam auf  dem Bankett der Gegenfahrbahn zum Stillstand. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die 29jährige Pkw-Beifahrerin sowie der Lkw-Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades vom ÖRK in das LKH Weiz verbracht.  Der leicht verletzte Pkw-Lenker begab sich mit seiner unverletzten Tochter selbständig ins LKH Weiz. Die B 64 war von 10:30 bis 12.45 Uhr für den gesamten Straßenverkehr gesperrt.

Arbeitsunfall

Eichkögl, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Arbeitsunfall im häuslichen Bereich erlitt ein 48-Jähriger Mittwochnachmittag, 6. Mai 2020, Verletzungen unbestimmten Grades.

Der 48-Jährige war gegen 17:00 Uhr vor seinem Wohnhaus im Ortsteil Mitterfladnitz alleine mit dem Aufstellen eines, einer Laube ähnlichen, Holzgerüstes beschäftigt. Dabei kürzte er mittels eines Winkelschleifers mit eingesetztem Holztrennsägeblatt Holzpfähle. Bei dieser Arbeit dürfte dem Mann das Werkzeug aus der Hand geglitten sein, worauf der Winkelschleifer mit der rotierenden Trennscheibe gegen das Gesicht des 48-Jährigen geschleudert wurde. Der 48-Jährige begab sich ins Wohnhaus und wurde von seiner Frau und seinem Sohn erstversorgt. Der Verletzte wurde mit Gesichtsverletzungen in das LKH Graz geflogen und dort stationär aufgenommen.  

Sturz mit Motorrad

Birkfeld, Bezirk Weiz. – Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld verletzte sich Donnerstagnachmittag, 7. Mai 2020, bei einem Sturz mit seinem Motorrad unbestimmten Grades.

Gegen 16.25 Uhr fuhr der 31-Jährige auf der Vorauerstraße L405 von Miesenbach kommend in Richtung Birkfeld. Bei Straßenkilometer 0,800 prallte der 31-Jährige in einer Linkskurve mit dem Motorrad gegen eine Gehsteigkante, kam zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung lieferte die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 16 den Verletzten in das Unfallkrankenhaus Graz ein.

Lkw-Lenker leicht verletzt

Buch-St. Magdalena, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Donnerstagnachmittag, 7. Mai 2020, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der 50-jährige Lkw-Lenker verletzte sich dabei leicht.

Gegen 14:40 Uhr lenkte der 50-jährige Südoststeirer seinen Lkw mit Anhänger auf der L455 von St. Magdalena kommend in Richtung Oberbuch. Laut eigenen Angaben habe er bei der Annäherung an die dortige Eisenbahnkreuzung keinen herannahenden Zug wahrgenommen.

Nachdem sich der 50-Jährige mit seinem Lkw auf den Gleisen befand, nahm er laut eigenen Angaben das Pfeifen eines Zuges wahr und beabsichtigte verstärkt Gas zu geben, um die Eisenbahnkreuzung rechtzeitig verlassen zu können. In weiterer Folge erfasste der Zug den Lkw rechts hinten, der anschließend auf die rechte Bahnseite geschleudert wurde.

Der Lokführer sowie drei Personen, die sich im Zug befanden, blieben bei dem Vorfall unverletzt. Der 50-Jährige wurde leicht verletzt und wurde ins LKH Hartberg gebracht.

Diebstahl

Graz, Bezirk St. Leonhard. – Donnerstagnachmittag, 7. Mai 2020, beging ein Unbekannter einen Diebstahl in einem Supermarkt. Der Täter flüchtete.

Gegen 15:30 Uhr beobachtete ein 33-jährigen Detektiv, wie ein unbekannter Mann zwei Flaschen mit alkoholischem Inhalt in einem Supermarkt stahl. In weiterer Folge hielt der 33-Jährige den Unbekannten an und forderte ihn auf, ihm die Flaschen auszuhändigen. Daraufhin versuchte der unbekannte Täter mehrmals den 33-Jährigen mit einer Spritze zu stechen.

In weiterer Folge kam es zu einer Rangelei der beiden Männer. Der Unbekannte lies die Flaschen zurück und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der 33-Jährige wurde bei dem Vorfall nicht verletzt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at