Schwerer Verkehrsunfall durch Lenker ohne Fahrberechtigung. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Freitagvormittag, 1. Mai 2020, kam es auf der B66 zu einer Kollision zweier Pkw. Dabei wurden drei Personen leicht und zwei Personen schwer verletzt.

Gegen 10:00 Uhr lenkte ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark seinen nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw auf der B66 im Ortsteil Raabau in Richtung Westen. Zur selben Zeit lenkte eine 27-jährige Weizerin ihren Pkw in die entgegengesetzte Richtung.

Auf Höhe des Straßenkilometers 22,6 dürfte der 18-Jährige trotz einer Sperrlinie zum Überholen des unmittelbar vor ihm fahrenden Pkw angesetzt haben. Dabei dürfte er die entgegenkommende 27-Jährige übersehen haben, weshalb es in weiterer Folge zu einem Zusammenstoß der beiden Pkw gekommen ist. Der 18-Jährige kam mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Bei dem Vorfall wurden die 27-Jährige, der 18-Jährige und sein 18-jähriger Beifahrer aus dem Bezirk Südoststeiermark leicht verletzt. Schwer verletzt wurden die beiden Beifahrerinnen (52 und 89 Jahre, Bezirk Weiz), die sich im Fahrzeug der 27-Jährigen befunden haben. Alle Personen wurden ins LKH Feldbach gebracht.

Die Freiwilligen Feuerwehren Raabau und Feldbach standen mit 15 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der 18-jährige Pkw-Lenker besaß keine Lenkberechtigung.

Küchenbrand

Zeltweg, Bezirk Murtal. – Freitagmittag, 1. Mai 2020, kam es in der Wohnung eines Ehepaares zu einem Küchenbrand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 12:30 Uhr bereitete die 74-Jährige Essen zu. Als sie wenig später das Essen gemeinsam mit ihrem 76-jährigen Ehemann im Speisezimmer einnahm, löste der in der Küche befindliche Rauchmelder einen Alarm aus. Das Ehepaar konnte den Brand selbstständig löschen.

Kaminbrand

Kindberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Freitagabend, 1. Mai 2020, kam es im Wohnhaus eines 59-Jähigen zu einem Kaminbrand.  Verletzt wurde niemand.

Gegen 17:40 Uhr wurden Passanten darauf aufmerksam, dass es auf einer Anhöhe zu einer starken Rauchentwicklung kam, woraufhin sie die Einsatzkräfte verständigten. Der Brand konnte in weiterer Folge beim Wohnhaus des 59-Jährigen lokalisiert werden. Ursache für den dort entstandenen Kaminbrand dürften Ablagerungen im Heizkessel gewesen sein, die sich nach der Inbetriebnahme entzündet haben dürften.

Die Freiwilligen Feuerwehren Kindberg-Jassnitz und Kindberg-Mürzhofen standen mit 15 Kräften und drei Fahrzeug im Einsatz.

Brandursache dürfte das am Herd befindliche Speiseöl gewesen sein, das sich entzündet hatte. Die 74-Jährige dürfte vergessen haben, den Herd auszuschalten.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Zeltweg stand mit drei Fahrzeugen und 16 Kräften im Einsatz.

Brand

Kraubath an der Mur, Bezirk Leoben. – In der Nacht auf Samstag, 2. Mai 2020, kam es auf dem Grundstück eines 62-Jährigen zu einem Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 02:40 Uhr dürfte Holz in Brand geraten sein. Die Freiwilligen Feuerwehren Kraubath und Kaisersberg standen mit 17 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz. Brandursache dürfte heiße Grillkohle gewesen sein, die vom 62-Jährigen auf dem etwa zwei Meter vom Holz entfernten Komposthaufen entsorgt wurde. Die Schadenssumme ist derzeit noch unbekannt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at