Bad Mitterndorf: Jugendlicher aus Höhle gerettet

Bad Mitterndorf, Bezirk Liezen. – Einsatzkräfte der Bergrettung retteten Donnerstagabend, 30. April 2020, einen hilflosen 15-Jährigen aus einer Höhle. Er blieb unverletzt.

Gegen 14.00 Uhr stieg der 15-Jährige, gemeinsam mit einem Freund (16), in die sogenannte Schödelkogelhöhle ein. Nachdem die Burschen rund eine Seillänge in die Höhle geklettert waren, beschlossen die jungen Obersteirer aus dem Bezirk Liezen umzukehren. Dabei übernahm der 16-Jährige den „Vorstieg“ und sicherte den 15-Jährigen in der Folge. Dieser scheiterte nach mehrmaligen Versuchen jedoch, eine rund fünf bis sieben Meter hohe Felswand hochzuklettern.

Nachdem den 15-Jährigen dann die Kräfte verließen, entschlossen die Burschen Hilfe zu holen, wobei der 16-Jährige alleine zum Ausstieg kletterte und den Vater des in gesicherter Position zurückgebliebenen 15-Jährigen verständigte. Drei alarmierte Einsatzkräfte der Bergrettung Bad Mitterndorf stiegen schließlich in die Höhle ein und befreiten den 15-Jährigen gegen 19.30 Uhr aus seiner hilflosen Lage. 

Sowohl die Jugendlichen als auch die Helfer blieben unverletzt.

Quelle: LPD Steiermark

Die Bergrettung Bad Mitterndorf bringt auf Facebook einen Bericht

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Comments

  1. Lieber Herr Hilbrand,
    Ich möchte mich mal bedanken für die Informationen,
    Die in Coronazeiten sicher nicht so leicht zu beschaffen sind.
    Ein schönes Wochenende
    Und bleiben sie gesund.
    Liebe Grüsse Monika Friedrich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at