Gesäuse: Waldbrand in Johnsbach

Die sonnigen und trockenen Tage und der ausbleibende Regen erhöhten die Waldbrandgefahr in der letzten Zeit erheblich. Es sind auch schon mehr Waldbrände als im Vergleichszeitraum aus dem Vorjahr zu verzeichnen.

So kam es auch am 23.4.2020 um ca. 11:30 Uhr in einem Waldstück an der Zufahrtsstraße Richtung Johnsbach im Bereich Langgrießgraben zu einem Waldbrand mit erheblicher Rauchentwicklung.

Nach dem Sirenenalarm rückte die Freiwillige Feuerwehr Johnsbach mit ihren 2 Fahrzeugen und 14 Mann aus. HBI Christoph Nachbagauer erkundete die Lage und gab die Einsatzbefehle aus. Anspruchvoll hierbei waren die extreme Länge und Steigung der Zubringleitung, die Positionierung der Pumpe durch unwegsames Gelände am Johnsbach sowie das Gefahrenpotenzial beim Löschvorgang durch eine 30-KV-Stromleitung. Ein ca. 100 m langer Strang einer 30-KV-Stromleitung verlief diagonal durch die Brandstelle, somit war beim Löschen äußerste Vorsicht geboten. Die Pumpe musste ca. 100 m über die steile Böschung zum Johnsbach getragen sowie der Weg durchs Unterholz mit einer Motorsäge ausgeschnitten werden. Nachalarmiert wurden die FF Hall mit einer zusätzlichen Tragraftspritze, um die Wasserversorgung sicher zu stellen. Ebenso wurde das Rüstlöschfahrzeug der FF Admont nachalarmiert, um mittels Schanzwerkzeug und Wärmebildkamera Glutnester aufzuspüren und zu bekämpfen.

7 Angriffstrupps bekämpften den Brand von Süden und Norden mit C-Strahlrohren und arbeiteten sich bergauf vor. Der für die Feuerwehrmänner und -frauen kräftezehrende Brand war nach 2 Stunden gelöscht. Anzumerken ist, dass die Kameradinnen und Kameraden durchgehend mit dem Covid-19-Munschutz vorbildlich auch unter großer körperlicher Anstrengung arbeiteten.

Eine Brandwache löschte am Abend noch einen leicht aufkeimenden Brandherd nach und die Einsatzbereitschaft wurde am Morgen des darauffolgenden Tages wieder hergestellt. Es waren insgesamt 50 Feuerwehrkameradinnen und -kameraden im Einsatz, wobei niemand zu Schaden kam.

Bericht und Bilder: FF Johnsbach / Nachbagauer/Prügelhof

Quelle: Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at