Ebensee: Grazer Kiter aus Seenot gerettet

Am 24. April 2020 gegen 12:05 Uhr wurde der Polizei ein am Traunsee in Seenot geratener Kitesurfer zur Anzeige gebracht. Unter anderem wurde bereits die FF Rindbach, die Wasserrettung Ebensee, sowie die Rettung vom Vorfall in Kenntnis gesetzt. 
Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung konnte schließlich gegen 12:35 Uhr unversehrt, jedoch erschöpft, von der Wasserrettung Ebensee aus dem etwa zwölf Grad kalten Wasser geborgen werden. Laut eigenen Angaben zufolge sei sein Kiteschirm aufgrund der Windböen abgestürzt. Ein Start sei nicht mehr möglich gewesen, weshalb er seine Restube – Schwimmhilfe aktivierte und versuchte in Richtung Ufer zu schwimmen. Aufgrund des Windes und der Strömung war dies nur erschwert möglich. Ein Zeuge am Ufer hatte die Seenot des Kiters wahrgenommen und die Einsatzkräfte verständigte. Insgesamt waren etwa 20 Einsatzkräfte an der Bergung des Kiters beteiligt.

LPD Oberösterreich

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at