Versuchter Automateneinbruch. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 27-Jähriger wurde Mittwochnachmittag, 22. April 2020, auf frischer Tat betreten, als er versuchte, einen Warenautomaten aufzubrechen.

Aufgrund einer telefonischen Anzeige eines Zeugen, dass ein Unbekannter einen Warenautomaten am Bahnhof aufzubrechen versuche, begab sich eine Polizeistreife gegen 14:25 Uhr zum Tatort. Dort konnten die Beamten einen 27-jährigen Grazer auf frischer Tat betreten, als er versuchte, mit einem Stein die Glasscheibe eines Warenautomaten einzuschlagen. Der Mann versuchte zu flüchten, konnte jedoch von den Beamten gestellt und festgenommen werden. Bei der Festnahme wurde eine suchtgiftverdächtige Substanz (Pulver) sichergestellt. Diesbezüglich laufen die Ermittlungen. Der 27-Jährige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Wiesenbrand

Mariazell, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Donnerstagmittag, 23. April 2020, entzündete sich vermutlich aufgrund von Funkenflug bei Abbauarbeiten eine Wiesenfläche. Verletzt wurde niemand. 

Gegen 12.45 Uhr führte ein 51-jähriger Österreicher Abbauarbeiten an einem Oberleitungsmast im Bereich der Mariazeller Bürgeralpe durch. Dabei schnitt er auch Metallteile, die aus einem Betonsockel ragten, mittels Trennscheibe ab. Vermutlich aufgrund des Funkenfluges entzündete sich daraufhin die umliegende trockene Wiesenfläche. Der 51-Jährige bemerkte den Brand aufgrund der starken Rauchentwicklung sofort und verständigte die Feuerwehr. 16 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mariazell gelang es in weiterer Folge, den Brand zu löschen und ein weiteres Übergreifen der Flammen zu verhindern.  Es entstand geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Fußgängerin verletzt

Graz, Bezirk Gries. – Ein 33-jähriger Pkw-Lenker übersah Mittwochnachmittag, 22. April 2020, eine auf einem Schutzweg befindliche Fußgängerin und stieß diese nieder. Die Frau wurde schwer verletzt.

Gegen 18:10 Uhr bog der 33-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit seinem Pkw von der Paula-Wallitsch-Straße nach links in die Herrgottwiesgasse ein. Nach eigenen Angaben wurde er in diesem Moment von der tiefstehenden Sonne geblendet und übersah eine 55-jährige Fußgängerin aus Graz, die die Fahrbahn auf dem dortigen Schutzweg überqueren wollte. Die Frau wurde vom Pkw erfasst und niedergestoßen. Sie wurde mit einer schweren Handverletzung vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert.

Wiesenbrand

Mariazell, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Donnerstagmittag, 23. April 2020, entzündete sich vermutlich aufgrund von Funkenflug bei Abbauarbeiten eine Wiesenfläche. Verletzt wurde niemand.

Gegen 12.45 Uhr führte ein 51-jähriger Österreicher Abbauarbeiten an einem Oberleitungsmast im Bereich der Mariazeller Bürgeralpe durch. Dabei schnitt er auch Metallteile, die aus einem Betonsockel ragten, mittels Trennscheibe ab. Vermutlich aufgrund des Funkenfluges entzündete sich daraufhin die umliegende trockene Wiesenfläche. Der 51-Jährige bemerkte den Brand aufgrund der starken Rauchentwicklung sofort und verständigte die Feuerwehr. 16 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mariazell gelang es in weiterer Folge, den Brand zu löschen und ein weiteres Übergreifen der Flammen zu verhindern.  Es entstand geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at