Ramsauer: Moran Vermeulen sprintet bei E – Rennen auf den 2. Rang

Corona Virus hält die ganze Welt in Angst und Sorge. Viele Veranstaltungen mussten bereits abgesagt werden. 

Nun hat es auch den Radsport getroffen, die Österreich Rundfahrt 2020 wurde abgesagt. 

Damit sich die Radprofis trotzdem zumindest virtuell messen können, hat der ÖRV die „e-Cycling League Austria“ ins Leben gerufen. Gestern wurde im Rahmen der e-Cycling Liga das 3. Rennen ausgetragen. Insgesamt standen 45 Kilometer auf dem Innsbruck-Rundkurs, den die gesamte Radsportelite bei der UCI Rad-WM 2018 gefahren ist, auf dem Programm. 

Moran Vermeulen vom Team Felbermayr Simplon Wels präsentierte sich dabei extrem stark und konnte sich im Zielsprint den 2. Platz sichern und liegt auch in der Gesamtwertung im Spitzenfeld. 

„Dieses Rennen ist eine richtig gute Alternative, als Radprofi will ich einfach Rennen fahren und derzeit geht es einfach nur virtuell“, so Moran Vermeulen, der in der Gesamtwertung der e-Cycling Liga ebenfalls im Spitzenfeld liegt. 

Das nächste Rennen findet am Samstag, den 25. April 2020 statt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at