Einbrechertrio überführt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Einbruchsdiebstahl geklärt

Sankt Johann in der Haide, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Beamte der Polizeiinspektion Hartberg klärten einen Einbruchsdiebstahl vom 23. November 2018. Drei Tatverdächtige wurden ausgeforscht.

Wie bereits berichtet, brachen vorerst unbekannte Täter am 23. November 2018 mehrere Firmenfahrzeuge auf und lagerten das Diebesgut für den Abtransport. Als sie eine Polizeistreife erblickten, ergriffen sie die Flucht. Die Beute im Wert von mehreren zehntausend Euro blieb zurück.

Nach umfangreichen Ermittlungen forschten die Polizisten drei Tatverdächtige aus Polen, 38, 41 und 42 Jahre alt, aus. Der 41-Jährige verbüßt derzeit eine Haftstrafe in Großbritannien. Der 38-Jährige und der 42-Jährige wurden bei einem Einbruch im Februar 2020 in Deutschland betreten und festgenommen.

Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen

Straden, Bezirk Südoststeiermark. – Dienstagvormittag, 14. April 2020, kam eine 20-jährige Pkw-Lenkerin von der Fahrbahn ab und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 10:20 Uhr war die 20-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark mit einem Pkw auf der L 206 aus Deutsch Goritz kommend in Fahrtrichtung Straden unterwegs. In Kronnersdorf kam sie eigenen Angaben zufolge wegen überhöhter Geschwindigkeit links von der Fahrbahn ab und nach etwa 90 Metern in einem Acker zum Stillstand. Anrainer verständigten die Einsatzkräfte.

Nach der Erstversorgung wurde die 20-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Feldbach eingeliefert.

Die Feuerwehr Schwabau, im Einsatz mit zehn Personen und zwei Fahrzeugen, führte die Fahrzeugbergung durch.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Gries. – Dienstagnachmittag, 14. April 2020, kam es zu einer Kollision zwischen einem Radfahrer und einer Fußgängerin. Dabei wurde die Fußgängerin schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Verkehrsunfalles.

Gegen 14:00 Uhr befuhr ein 33-jähriger Grazer mit seinem Fahrrad die Kapellenstraße in Fahrtrichtung Westen und beabsichtigte die Kreuzung mit der Siebenundvierziger Gasse in gerader Richtung zu übersetzen. Zur gleichen Zeit begann eine 68-jährige Fußgängerin aus Graz den Schutzweg in der Kapellenstraße (in Höhe des dort befindlichen Supermarktes) zu überqueren. Laut Angaben des 33-Jährigen wäre er kurz abgelenkt gewesen und hätte die Fußgängerin zu spät wahrgenommen, worauf es zur Kollision kam. In der Folge kam die Frau zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung wurde die 68-Jährige ins UKH Graz eingeliefert. Der Radfahrer blieb unverletzt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Verkehrsunfalles. Diese mögen sich bitte mit der Verkehrsinspektion Graz 1, Tel. Nr.: 059 133/65 41 10, in Verbindung setzen.

Wohnungseinbruch geklärt

Leoben. – Polizisten des Stadt- und Bezirkspolizeikommandos Leoben klärten einen Einbruch vom 24. Dezember 2019 und forschten einen Tatverdächtigen aus.

Am 24. Dezember 2019, zwischen 16:00 Uhr und 23:00 Uhr, zwängte ein vorerst unbekannter Täter die Eingangstür zur Wohnung einer 82-Jährigen auf. Danach durchsuchte der Unbekannte die Kästen sowie die Läden und stahl Bargeld, Schmuck, Gutscheine und Goldmünzen im Wert von mehreren Tausend Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertung der Spuren konnten die Polizisten nun einen 39-jährigen Georgier als Tatverdächtigen ausforschen. Der Tatverdächtige ist flüchtig.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at