Altstoffsammelzentrum Ausseerland wieder geöffnet

Als Betrieb für die Daseinsvorsorge haben wir trotz Corona Krise keinen einzigen Tag Stillstand erlebt, berichtet Reinhard Weidacher, Geschäftsführer des Wasserverbandes Ausseerland. Unter Einsatz von größtmöglichen Sicherheits- und Hygienestandards und der Installierung eine Wechsel- und Schichtbetriebes bei den Mitarbeiterinnen ist man bemüht, alle Entsorgungsleistungen im vollen Umfang aufrecht zu erhalten.

Die Reinhaltung der Gewässer und die kontinuierliche, umweltgerechte Müllentsorgung sind auch in so schwierigen Zeiten sehr wichtig, meint der Umweltbeauftragte. Mit heutigem Tage hat auch das Altstoffsammelzentrum für den Kundenverkehr wieder geöffnet. Trotz Einschränkungen und Blockabfertigungen waren alle KundInnen sehr diszipliniert und verständnisvoll.

Die allerbesten jedoch, waren die MitarbeiterInnen, stellt der Geschäftsführer stolz und dankbar fest. Mit nicht alltäglichen Arbeits- und Hilfsmitteln, wie 8 Stunden Schutzmasken tragen, distanzbedingte Durchführung von Verwiegungen, Verkehrsleitungen und vieles mehr, konnten dennoch über 150 Entsorgungsleistungen reibungslos abgewickelt werden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at