Brand in einer Wohnung. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Gries. – Freitagabend, 10. April 2020, kam es in der Wohnung eines 53-Jährigen zu einem Brand. Der Mann wurde bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 19:30 Uhr brach in der Wohnung des 53-jährigen Grazers ein Brand aus. Brandursache dürften Zeitungen gewesen sein, die auf einem eingeschalteten Herd in der Küche lagen. Der 53-Jährige versuchte den Brand selbst zu löschen. Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.  Der 53-Jährige verletzte sich bei dem Vorfall unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz ins LKH Graz gebracht.

Sturz mit Fahrrad

St. Radegund bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Samstagnachmittag, 11. April 2020, kam ein 52-jähriger Grazer mit seinem Fahrrad ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und verletzte sich schwer. 

Gegen 15:50 Uhr befuhr der 52-Jährige gemeinsam mit einem Bekannten die Rinneggerstraße talwärts in Richtung Graz. Während der Bekannte des 52-Jährigen bereits vorausgefahren war, dürfte der Grazer in einer Rechtskurve aufgrund eines Bremsmanövers ins Schleudern geraten und zu Sturz gekommen sein. Durch den Sturz wurde der Mann in weiterer Folge acht Meter weit in den Wald geschleudert. Ein vorbeikommender Fahrzeuglenker fand den Verletzten und verständigte umgehend die Rettungskräfte. Eine ebenfalls zufällig vorbeifahrende Kinderärztin leistete zudem an der Unfallstelle Erste Hilfe. Der 52-Jährige wurde anschließend mit schweren Verletzungen von der Besatzung des Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins LKH Graz geflogen. 

Brandereignis

Deutschlandsberg. – Freitagabend, 10. April 2020, brach im Stiegenhaus eines Mehrparteienhaus ein Brand aus. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Gegen 18:40 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses ein Brand aus. Der Brand dürfte von einem Holztisch ausgegangen sein und auf einen Wäscheständer übergriffen haben. 

Die Freiwillige Feuerwehr Deutschlandsberg löschte den Brand. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Brand

Preding, Bezirk Deutschlandsberg. – Samstagmorgen, 11. April 2020, brach in einer Halle eines Holzverarbeitungsbetriebes ein Brand aus. Ein Angestellter verständigte die Einsatzkräfte, verletzt wurde niemand. 

Gegen 06:30 Uhr bemerkte ein Angestellter der Firma das Feuer. Dieses dürfte im Bereich einer Werkstätte, in der zuletzt Freitagmittag Sägeblätter und Ketten geschärft wurden, ausgebrochen sein. Es erfolgte umgehend eine Alarmierung der Einsatzkräfte, weiters wurden von Angestellten erste Löschversuche durchgeführt. Insgesamt sieben Feuerwehren des Bezirkes waren in weiterer Folge mit rund 75 Personen zur Brandbekämpfung im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Durch den Brand entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe, Personen wurden nicht verletzt.

Brand einer Hütte

Stadl- Predlitz, Bezirk Murau. – In der Nacht auf Samstag, 11. April 2020, geriet aus noch ungeklärter Ursache eine am Waldrand gelegene Hütte in Brand. Verletzt wurde niemand.

In den Nachtstunden von Freitag auf Samstag dürfte in der Hütte, die derzeit vom Eigentümer renoviert wird, ein Feuer ausgebrochen sein. Ein Fahrzeuglenker bemerkte gegen 04:55 Uhr von der B97 aus das Feuer und verständigte daraufhin umgehend die Einsatzkräfte.  Die Freiwilligen Feuerwehren Stadl/Mur, Einach und St. Ruprecht führten mit insgesamt 40 Kräften die Löscharbeiten durch und konnten ein Übergreifen der Flammen auf den angrenzenden Wald verhindern. Die komplett aus Holz gebaute Hütte brannte völlig ab, es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache erfolgen im Laufe des Tages durch Bezirksbrandermittler.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at