Schladming: Bauarbeiter stürzte 13 Meter ab

Ein 50-Jähriger stürzte bei Bauarbeiten Dienstagmittag, 7. April 2020, rund 13 Meter ab und wurde dabei schwer verletzt.

Der 50-Jährige aus dem Bezirk St. Johann im Pongau (Salzburg) war gegen 12:00 Uhr auf der Baustelle eines Mehrparteienhauses in der Erzherzog-Johann-Straße mit dem Entfernen von Mauerwerk beschäftigt. Beim Zuschlagen mit einem Schlegel verlor er das Gleichgewicht, stürzte rund 13 Meter in die Tiefe und schlug auf lockerem Baustellenerdreich auf. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und das Rote Kreuz wurde der ansprechbare Verletzte in die Klinik Diakonissen Schladming eingeliefert und von dort vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber in das UKH Salzburg überstellt. Der Verunfallte trug einen Helm, das Arbeitsinspektorat wurde verständigt.   

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at