Bleiben Schulen länger geschlossen?

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat am 24. März die Hoffnung gedämpft, dass Schulen bald nach Ostern geöffnet werden könnten. Im ZiB-1-Interview erklärte Kurz, die Schulen dürften „deutlich länger“ geschlossen bleiben. Details wollte er keine nennen.

Ursprünglich hatte Bildungsminister Heinz Faßmann ja gemeint, nach Ostern wieder zur Normalität zurückkehren zu können. Die Zentralmatura solle laut jetzigem Plan ab 18. Mai stattfinden. Das kündigte der Bildungsminister an. Korrekturintensive Fächer wie Deutsch und Englisch werden seinen Informationen nach vorgezogen, das „gefürchtete Fach“ Mathematik komme erst im Anschluss dran. Danach folgten Latein, Griechisch, Spanisch. „Es soll zu keiner Überlastungssituation kommen. Wir beschäftigen uns mit dem Notwendigsten“, sagte Faßmann. So müsse keine Präsentation der vorwissenschaftlichen Arbeit erfolgen. Die Maturanten sollen vor den Prüfungen eine zweiwöchentliche Vorlaufzeit haben.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at