FPÖ-Steiermark: Gerhard Hirschmann tritt von allen politischen Ämtern zurück!

Der freiheitliche Landtagsabgeordnete Gerhard Hirschmann erklärte heute Nachmittag seinen Rücktritt von allen politischen Funktionen. Er wird an keiner Sitzung des Landtags mehr teilnehmen. Sein Mandat wird somit an die nächstgereihte Kandidatin der Wahlkreisliste (Wahlkreis 3), Helga Kügerl, übergehen. Die Kommunalpolitikerin saß bereits von 2015 bis 2019 im Landtag und ist Bezirksparteiobfrau der FPÖ Deutschlandsberg. Ihre Angelobung soll im Rahmen der nächsten Landtagssitzung, wann auch immer diese stattfinden kann, erfolgen. 

Ausschlaggebend für den Rückzug Gerhard Hirschmanns war ein klärendes Gespräch mit Landesparteiobmann Mario Kunasek und den Mitgliedern des Landesparteipräsidiums. „Ich habe von Beginn an meinen Fehler eingestanden und mich dafür öffentlich entschuldigt. Dennoch habe ich mit meinem Verhalten viele Personen enttäuscht. Eine seriöse Fortführung meiner politischen Tätigkeit im Sinne der FPÖ ist mir nicht mehr möglich. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, mein Mandat und sämtliche Funktionen in der Freiheitlichen Partei zurückzulegen. Das bin ich auch meiner Familie und meinem Freundeskreis schuldig. Sie haben in den letzten Tagen persönliche Beschimpfungen, Beleidigungen und enorme Diffamierungen über sich ergehen lassen müssen. Das kann und will ich nicht länger mitverantworten“, so Hirschmann. 

Landesparteisekretär Stefan Hermann zollt Hirschmann für die „gelebte Verantwortung im Sinne der FPÖ“ Respekt. „Gerhard Hirschmann hat Größe bewiesen, einen Fehler eingestanden und die notwendigen Konsequenzen gezogen. Ich erwarte mir, dass auch all jene, die ihn in den letzten Tagen beschimpft, verunglimpft und medial attackiert haben, diesen Schritt zur Kenntnis nehmen“, so Hermann abschließend. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at