Kurzarbeit kann rückwirkend beantragt werden

Der Antrag auf Kurzarbeitsbeihilfe kann rasch und rückwirkend ab 1. März 2020 gestellt werden. Auch Alturlaube oder Zeitguthaben können rückwirkend abgebaut werden. Es besteht somit kein dringender Handlungsbedarf in dieser Woche. Das aktuelle Corona Kurzarbeitsformular (nicht jenes vom 16.03.2020), mit dem die Kurzarbeit beim AMS beantragt werden kann, soll aber noch in dieser Woche erscheinen.

Berechnungsbeispiele:„Was sparen sich Unternehmen durch die Corona-Kurzarbeit?“

Bitte erstellen Sie eine Liste mit Informationen der betroffenen Mitarbeiter, die in Ihrem Betrieb für die Kurzarbeit herangezogen werden sollen!

Sobald wir wissen, wie die Formulare aussehen und welche Informationen genau benötigt werden, können wir Sie beim Finalisieren unterstützen.

Voraussichtlich benötigen wir folgende Daten:

  • Name der betroffenen MA
  • Beginn und Dauer der Kurzarbeit (z.B.: 01.03.2020-xx.yy.zzzz)
  • Räumlicher und fachlicher Geltungsbereich (sämtliche Betriebe des Unternehmens oder einzelne Betriebe oder Teilbetriebe?)
  • Ausmaß der Arbeitszeitreduktion (die gekürzte Normalarbeitszeit muss zw. 10% und 90% der Kollektivvertraglichen Normalarbeitszeit von 40 Std. liegen)

Achtung für Baubereich:
Im Bau und Baunebengewerbe – BUAK Bereich ist zur Kurzarbeit noch eine Gesetzesänderung (morgen im Parlament) notwendig. Daher kann voraussichtlich zum – dann neuen Model – erst nächste Woche verantwortungsvoll informiert werden (mit dem voraussichtlich dann auch neuen Ablauf und Formularen).

Wir werden weiter über Newsletter, wenn gesicherte Informationen vorliegen versuchen umgehend zu informieren.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at