Verbrennung von Laub führte zu Flurbrand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Kalsdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Dienstagmittag, 17. März 2020, setzte ein 73-Jähriger einen Laubhaufen in Brand, welcher auf eine dort befindliche Wiese übergriff.

Gegen 11:20 Uhr brannte ein 73-Jähriger auf seinem Anwesen einen Laubhaufen ab. Aufgrund der Trockenheit dürfte sich durch den Wind ein Wiesenbrand im benachbarten Wiesengebiet entwickelt haben. Der Brand wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Kalsdorf, die mit 20 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz stand, gelöscht werden. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Brand in Mehrparteienhaus

Kapfenberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Dienstagvormittag, 17. März 2020, kam es in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses zu einem Brand. Es wurden keine Personen verletzt.

Gegen 10.10 Uhr nahm die 87-jährige Bewohnerin einen starken Geruch nach Heizöl wahr und bemerkte fast zeitgleich den in der Küche ausgebrochenen Brand. Sie verständigte unverzüglich die Einsatzkräfte. Die Freiwilligen Feuerwehren Kapfenberg-Stadt, Diemlach und Hafendorf, im Einsatz mit 20 Personen und drei Fahrzeugen, konnten den Brand löschen. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden, der in der Küche aufgestellte Ölofen wurde stark beschädigt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch unbekannt. Die Erhebungen zur Brandursache ergaben, dass der Brand wahrscheinlich durch einen Defekt an einer Armatur des Ölofens ausgelöst wurde.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at