Tödlicher Forstunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Land-Übelbach, Bezirk Graz-Umgebung.– Ein 77-Jähriger wurde Donnerstagvormittag, 12. März 2020, bei Forstarbeiten tödlich verletzt.

Der 77-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung war alleine auf einem Forstgrundstück mit Aufarbeitungsarbeiten eines Windbruchs beschäftigt. Beim Abschneiden von Ästen mit der Motorsäge dürfte ein ca. 20 Meter langer Baumstamm nachgerutscht sein und der 77-Jährige wurde zwischen zwei Baumstämmen eingeklemmt. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.

Ein Bekannter des 77-Jährigen fand den Verunfallten Stunden später, gegen 15:25 Uhr, und verständigte die Einsatzkräfte. Es konnte jedoch nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden. Fremdverschulden konnte nicht erhoben werden.

Brandereignis

Graz, Bezirk St. Leonhard. – Donnerstagnachmittag, 12. März 2020, kam es zu einem Zimmerbrand in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses. Verletzt wurde niemand.

Gegen 15.15 Uhr geriet eine Matratze im Schlafzimmer der Wohnung in Brand. Es wurde vermutlich durch die entstandene Hitze ein Fenster beschädigt und durch die starke Rauchentwicklung entstanden starke Verrußungen an der Wand und Decke sowie der gesamten Einrichtung. Durch die geschlossene Tür blieb die restliche Wohnung fast unbeschädigt. Zum Zeitpunkt des Brandes waren keine Personen in der Wohnung anwesend und dadurch niemand verletzt.

Die Eingangstüre wurde von der Berufsfeuerwehr, die mit 5 Fahrzeugen und 23 Mann im Einsatz war, geöffnet und der Brand gelöscht.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Brandursache dürfte auf einen elektrischen Defekt zurückzuführen sein.

Einbruchsdiebstahl

Seiersberg-Pirka, Bezirk Graz-Umgebung. – Unbekannte Täter stehen im Verdacht von einer Baustelle zahlreiche Werkzeuge und Maschinen gestohlen zu haben.

Die Unbekannten brachen in der Zeit von 11. März, 16:00 Uhr bis 12. März, 07:00 Uhr eine Werkzeugtransportkiste auf und stahlen zahlreiche Gegenstände. Die entstandene Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Schwerer Diebstahl

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Ein unbekannter Täter steht im Verdacht, aus einem Geschäft sechs hochwertige Edelmetall-Brillen im Wert von mehreren Tausend Euro gestohlen zu haben.

In der Zeit von 17. Februar 2020 bis 3. März 2020 dürfte ein unbekannter Täter eine Brillenschatulle mit sechs hochwertigen Brillen gestohlen haben. Bei einer Inventur konnte das Fehlen der Schatulle festgestellt werden.

Verfolgungsfahrt

Voitsberg.– Ein 16-jähriger Moped-Lenker versuchte Donnerstagabend, 12. März 2020, einer Anhaltung zu entgehen und konnte von der Polizei erst nach einer Verfolgungsfahrt angehalten werden.

Gegen 19:10 Uhr wurde eine Polizeistreife auf ein Moped aufmerksam, das ohne Kennzeichen und Beleuchtung unterwegs war. Als die Beamten das Blaulicht und Folgetonhorn einschalteten, um den Moped-Lenker anzuhalten, erhöhte dieser seine Geschwindigkeit und fuhr durch das Stadtgebiet davon. Der Lenker fuhr in weiterer Folge bei Rotlicht über eine Kreuzung sowie gegen die Einbahn sodass entgegenkommende Fahrzeuglenker zum Ausweichen und Abbremsen genötigt wurden. Eine Fußgängerin musste zur Seite springen, weil der Moped-Lenker kurzzeitig auch einen Gehsteig befuhr. Der Flüchtige, ein 16-jähriger Rumäne aus dem Bezirk Voitsberg, konnte schließlich angehalten werden. Es wurden im Zuge der Verfolgungsfahrt keine Personen verletzt und keine Sachen beschädigt. Der 16-Jährige war nicht alkoholisiert und wird auf freiem Fuß angezeigt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at