Altaussee: Alarm für die FF Lupitsch

Am 07.03.2020 um 08:05Uhr wurde die FF Lupitsch mit dem Alarmstichwort T03-VU-Berg.-Öl auf die B145 zu einem hängengebliebenen PKW alarmiert!

Daraufhin rückte die FF Lupitsch mit 7 Mann, TLF-A, MTF-A und MZF-A Richtung Landesgrenze aus!

Bei KM 77,7 konnte die Mannschaft einen verunfallten Kleinbus vorfinden, der von der schneeglatten Fahrbahn abgekommen war.
Dieser wurde mittels TLF-A auf die Strasse zurückgezogen, der Fahrer konnte die Fahrt anschließend Fortsetzen.

Als die Mannschaft gerade am Abrücken war, erreichte uns die Meldung das ein Stück weiter oben am Pass ein zweiter PKW in den graben gerutscht sein soll.
Auch dies bestätigte sich einige 100 Meter weiter, ein zweiter PKW der ebenso bei der Talfahrt war kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit einer Schneestange!
Der PKW konnte auch geborgen werden, es endtstand jedoch ein Schaden am PKW durch den Unfall!

Eingesetzt:
FF Lupitsch mit 7 Mann
TLF-A
MZF-A
MTF-A

Einsatzdauer Ca. Eine Stunde!

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at