ASFINAG: Zweite Hälfte der Arbeiten an A 2 Südautobahn am Packsattel wurden gestartet

Erneuerung von sechs Kilometer zwischen Packsattel und Großliedltunnel Richtung Wien

Seit Wochenbeginn laufen bereits die Vorarbeiten für den zweiten Teil der Erneuerung der A 2 Südautobahn zwischen Packsattel und Großliedltunnel. Die Richtungsfahrbahn Klagenfurt wurde im Vorjahr saniert, heuer ist bis Ende November die Sanierung der Richtung Wien an der Reihe. Bei der mehr als 35 Jahre alten Strecke werden in den kommenden Monaten Asphaltfahrbahn, Sicherheitseinrichtungen und Entwässerung erneuert, bei sieben Brücken gilt es neben der Fahrbahn auch die Leiteinrichtungen, die Brückenabdichtungen und die Fahrbahnübergänge zu sanieren beziehungsweise auszutauschen.

Der Verkehr wird in der ersten Bauphase bis Mitte Mai auf der Richtungsfahrbahn Klagenfurt geführt, je ein Fahrstreifen pro Richtung steht zur Verfügung. 

Keine Einschränkung für den Sommerreiseverkehr

Von Mitte Mai bis Ende September werden die Bauarbeiten so durchgeführt, dass über den Sommer in jede Richtung zwei Fahrstreifen so wie auch im Normalzustand zur Verfügung stehen. Erst von Ende September bis Ende November wird der Verkehr wieder auf jeweils einen Fahrstreifen eingeschränkt.

Die Zufahrt zur Raststation Packsattel ist während der Bauphasen selbstverständlich immer gewährleistet.

Die ASFINAG investiert in diese Generalsanierung beider Richtungsfahrbahnen sowie die Errichtung von insgesamt 14 Gewässerschutzanlagen insgesamt knapp 29 Millionen Euro.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at