Mann tot in Pool gefunden. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Hitzendorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Freitagnacht, 6. März 2020, wurde ein 54-Jähriger tot in seinem Swimmingpool gefunden. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Gegen 22.30 Uhr fand die Frau ihren 54-jährigen Mann leblos im rund einen Meter tiefen Outdoor-Pool im Bereich der stufenförmig angelegten Terrasse. Sie war eigenen Angaben zufolge bereits schlafen gegangen und hielt gegen 22.30 Uhr Nachschau nach ihrem Mann. Dieser dürfte aus bislang unbekannter Ursache über eine Stiege auf der Terrasse in den Pool gestürzt sein. Gemeinsam mit einem Nachbarn zog die Frau den 54-Jährigen aus dem Wasser und begann Wiederbelebungsmaßnahmen. Alarmierte Rettungskräfte setzten die Reanimation fort, der Notarzt konnte schließlich jedoch nur mehr den Tod des 54-Jährigen feststellen.

Von Traktor überrollt

Friedberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 80-Jähriger wurde Samstagmittag, 7. März 2020, von einem Traktor überrollt und schwer verletzt.

In den Vormittagsstunden war der 80-Jährige gemeinsam mit seinem Enkel (13) im Hof seines landwirtschaftlichen Anwesens mit Holzspaltarbeiten beschäftigt. Als er den Traktor samt Holzspalter nach Beendigung der Arbeiten in eine Halle stellen wollte, hielt er das Fahrzeug kurz nach dem Losfahren wieder an und stieg kurz ab. Dabei geriet der Traktor auf dem leicht abschüssigen Gelände ins Rollen, nachdem offenbar kein Gang eingelegt worden war. 

Beim Versuch auf den rollenden Traktor aufzuspringen, kam der 80-Jährige schließlich zu Sturz und wurde vom Hinterreifen des Fahrzeuges überrollt. Dabei erlitt der Mann mehrere Knochenbrüche. Der dauerhaft ansprechbare 80-Jährige wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins Krankenhaus Oberwart geflogen.

Mit Kreissäge schwer verletzt

Floing, Bezirk Weiz. – Eine 78-Jährige geriet Samstagnachmittag, 7. März 2020, mit der Hand in eine Kreissäge und verletzte sich schwer.

Gegen 13.30 Uhr war die 78-Jährige aus dem Bezirk Weiz am landwirtschaftlichen Anwesen damit beschäftigt, Brennholz mit einer Kreissäge zu schneiden. Dabei geriet sie mit der linken Hand in das laufende Sägeblatt der Kreissäge, wodurch sie schwere Verletzungen erlitt. Die 78-Jährige konnte noch selbst die Rettungskräfte des Roten Kreuzes verständigen, bevor sie vom Rettungshubschrauber Christophorus 16 ins LKH Graz geflogen wurde.

Totalschaden nach Auffahrunfall

Weiz. – Samstagnacht, 7. März 2020, fuhr ein 40-jähriger Pkw-Lenker einer vor ihm fahrenden Pkw-Lenkerin (59) auf. Dabei wurden beide Fahrzeuge total beschädigt und zwei Personen verletzt.

Gegen 21.30 Uhr fuhr die 59-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfelg auf der B72 Weizer Straße von Weiz kommend in Richtung Anger. Am Beifahrersitz befand sich ihr Mann (60). Als die Frau unmittelbar vor einem Kreisverkehr in Büchl das Tempo verzögerte, fuhr ihr der nachkommenden 40-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit hoher Geschwindigkeit auf. Dabei wurden beide Fahrzeuge total beschädigt. Die 59-Jährige dürfte ein Schleudertrauma erlitten haben, ihr Mann erlitt oberflächliche Verletzungen im Gesicht. Beide wurden vom Roten Kreuz ins LKH Weiz eingeliefert und ambulant behandelt.

Der 40-Jährige blieb unverletzt und verweigerte in der Folge eine Alkotest. Er wird angezeigt.

Ein Alkotest mit der 59-Jährigen verlief negativ.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at