Thomas Gaisberger/ Oberbank Bad Aussee: Fed unterstützt US-Wirtschaft mit Zinssenkung

Trotz moderaten Wachstums hat die Coronavirus-Epidemie der US-Wirtschaft laut des Federal Reserve in den vergangenen Wochen zugesetzt. Die Auswirkungen belasteten die Reise- und Tourismusbranche in den Vereinigten Staaten, teilte die amerikanische Zentralbank in ihrem am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht «Beige Book» mit. Zudem sei es im Zusammenhang mit der Epidemie zu Verzögerungen in Lieferketten gekommen. In mehreren Gegenden der USA habe die Notenbank von Produzenten erfahren, dass sie in den kommenden Wochen mit «weiteren Verwerfungen» rechneten. Das Fed hatte am Dienstag überraschend den Leitzins 50 Basispunkte auf 1 bis 1,25% gesenkt. Der Schritt wurde mit den Risiken für die US-Wirtschaft begründet, die mit der Ausbreitung des Coronavirus verbunden sind.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at