UEFA Youth League: Jungbullen nehmen auch Hürde Derby County – inder Runde der letzten Acht

FC Salzburg U19 vs. Derby County U19; 4:1 (2:1). Torschützen: Seiwald (3.), Adamu (45.+1, 70.), Sucic (90.+4) bzw. Wilson (17.)

Die Jungbullen meistern auch die nächste Hürde, schalten den englischen U18-Meister Derby County im Achtelfinale aus und setzen sich verdient mit 4:1 durch. 

SPIELBERICHT
Der Start hätte gegen den englischen U18-Meister nicht besser verlaufen können. Bereits in der 3. Spielminute schlenzte Nicolas Seiwald die Kugel bei einem Freistoß von der Strafraumgrenze an der Mauer zur frühen 1:0-Führung vorbei ins Netz. Die Jungbullen waren gut im Spiel, zeigten Präsenz und nahmen vorerst das Heft in die Hand. Nach knapp einer Viertelstunde sorgten auch die Gäste nach zwei Eckbällen für Gefahr, doch Daniel Antosch zeichnete sich mit einer tollen Parade aus. Wenige Minuten später war er bei einem Wilson-Abschluss, der platziert im langen Eck einschlug, allerdings machtlos. In weiterer Folge entwickelte sich eine intensive Partie, die von vielen Zweikämpfen geprägt war. So wurde Junior Adamu klar vom Ellbogen eines bereits verwarnten Spielers von Derby County getroffen, die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm. Praktisch mit dem Pausenpfiff schraubte sich Junior Adamu nach einer Sucic-Flanke am höchsten und köpfte sehenswert zum 2:1 ein.

Die zweite Hälfte begann mit einer Großchance für die Salzburger, doch der Abschluss von Alexander Prass segelte hauchdünn am langen Eck vorbei. Während die Mannschaft von Frank Kramer weiterhin präsenter und nach Ecken gefährlich war, wurde die Gangart der Engländer härter, viele Fouls waren die Folge. Dem zum Trotz legten die Jungbullen einen Zahn zu und sorgten mit schnellen Vorstößen für Gefahr. So traf nach etwas mehr als einer Stunde eine abgefälschte Anselm-Hereingabe nur die Stange. Wenige Augenblicke später tanzte sich Karim Adeyemi durch die Abwehr der Gegner und scheiterte zunächst mit seinem Abschluss am Torhüter. Junior Adamu schaltete jedoch am schnellsten und beförderte den Abpraller zum 3:1 über die Linie. Die letzte Viertelstunde absolvierten die Hausherren nach einer Ampelkarte für Archibald Brown in Überzahl. Den krönenden Abschluss bildete ein direkt verwandelter Freistoß von Luka Sucic in der Nachspielzeit. Schlussendlich feierten die Salzburger einen verdienten 4:1-Heimsieg gegen Derby County und qualifizierten sich somit für die Runde der letzten Acht. 

STATEMENT
Frank Kramer: „Die Stimmung in der Kabine war logischerweise richtig gut und die Erleichterung zu spüren. Wir stehen jetzt unter den letzten acht Teams in diesem Bewerb, das macht uns sehr stolz. In der ersten Hälfte war es ein richtiger Abnützungskampf, und man hat gesehen, welche Wucht Derby County haben kann. Da haben wir uns durchgebissen. In Durchgang zwei waren wir klarer und agierten zielstrebiger vor dem Tor. Der heutige Sieg war mehr als verdient, aber der Fokus liegt schon auf den neuen Aufgaben, die wir erneut annehmen und daran wachsen werden.“

WAS MAN SONST NOCH WISSEN SOLLTE
Bereits zum zweiten Mal qualifizierte sich eine österreichische Mannschaft für das Viertelfinale der UEFA Youth League. Nach dem Aufstieg 2017 gegen den französischen Topklub Paris Saint-Germain schafften es die Jungbullen auch 2020 gegen Derby County in die Runde der letzten Acht. Daniel Antosch stand heute zum dritten Mal im Kader eines UEFA Youth League-Achtelfinales. Nach dem heutigen Aufstieg besserte er seine persönliche Bilanz auf zwei Siege auf. Während die Salzburger 2017 Paris Saint-Germain besiegen konnten, musste man 2018 gegen den FC Porto die Segel streichen. Die Jungbullen erzielten in den bisherigen acht Partien stolze 24 Treffer, was einem Schnitt von drei Toren pro Spiel entspricht. Nach dem KRC Genk (Belgien) in der Gruppenphase und dem FC Porto (Portugal) im Play-off konnten die Salzburger nun mit Derby County (England) den dritten Landesmeister direkt aus dem Bewerb kicken. Peter Pokorny fehlte heute gegen den englischen U18-Meister gelbgesperrt.Im Viertelfinale trifft die Mannschaft von Frank Kramer nun auf den Sieger aus Atalanta Bergamo und Olympique Lyon (Spiel wurde verschoben). Termin ist noch offen.
DATEN UND FAKTEN
Aufstellung: Antosch – Wallison, Affengruber, Okoh (46. Oroz), Dedic – Sucic, Anselm (86. Major), Seiwald, Prass (86. Aigner) – Adamu (83. Bukta), Adeyemi (79. Sesko)
Gelbe Karten: Oroz (76./Foul), Antosch (81./Unsportlichkeit)  
Zuschauer: 861
Schiedsrichter: Giorgi Kruashvili (GEO)
 
GROEDIG,AUSTRIA,04.MAR.20 – SOCCER – UEFA Youth League, round of 16, Red Bull Salzburg vs Derby County. Image shows David Affengruber (RBS). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at