„Verschwendungsfreie Zone“: Volles Haus in Trieben

Grünen-Klubobfrau Sandra Krautwaschl lud am Montag in Trieben zur Lesung aus ihrem neuen Buch „Verschwendungsfreie Zone“.

Die neue Grüne Gruppe in Trieben rund um Philipp Pollin und Gerlinde Köhler lud Montagabend zur Lesung mit der Grünen Landtagsklubobfrau Sandra Krautwaschl, die ihr neues Buch „Verschwendungsfreie Zone“ im „Lorenzi Treff“ in Trieben vorstellte. Die Triebener Grünen konnten sich dabei über ein volles Haus freuen: Zahlreiche Interessierte folgten der Einladung. Krautwaschl las (und diskutierte) über „die Befreiung vom Zuviel“, einem Leben mit möglichst wenig Verschwendung, einem „praktischen Minimalismus“ und wie sehr man dieses Leben genießen kann – „ohne Quälerei“, so Krautwaschl. Nach der Lesung nützten viele Besucherinnen und Besucher auch die Möglichkeit mit Krautwaschl ins Gespräch zu kommen: Noch lange diskutierte die Grüne Klubobfrau noch darüber, „wie man einfach leben kann ohne sich und die Umwelt mit zu viel zu belasten“.

Anbei zwei Fotos von der Veranstaltung zu Ihrer Verwendung: Einmal Sandra Krautwaschl direkt beim Lesen, einmal Sandra Krautwaschl zusammen mit LAbg. Alexander Pinter und dem Grünen Team in Trieben rund um Philipp Pollin und Gerlinde Köhler.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at