Bezirk Liezen: 3,8 % mehr Arbeitslose.

Im Februar ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk Liezen um 3,8 Prozent angestiegen. „Die aktuellen Arbeitsmarktdaten zeigen wie im Vormonat einen moderaten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Bezirk, wobei unterschiedliche Entwicklungen beobachtet werden können. Einerseits gibt es einen Anstieg in den Bereichen Produktion inkl. der Überlassung von Arbeitskräften, aber auch niedrigere Bestände in den Wirtschaftsklassen Tourismus und Bau“, informiert AMS Geschäftsstellenleiter Helge Röder überdie aktuellen Zahlen mit Ende Februar. „Der Bestand der offenen Stellen befindet sich auf dem Niveau des Vorjahres. Insgesamt stehen derzeit 1.023 Jobs und 278 Lehrstellen arbeitsuchenden Personen in der Region zur Verfügung“, so Röder über die Entwicklungen am Stellen- und Lehrstellenmarkt.

  • Der aktuelle Bestand von insgesamt 2.031 vorgemerkten Arbeitslosen im Gesamtbezirk ist um 75 oder 3,8 % höher als im Vorjahr. Vom Anstieg der Arbeitslosigkeit betroffen sind aktuell alle Personengruppen. Am stärksten hat die Arbeitslosigkeit bei Personen mit gesundheitlichen Vermittlungseinschränkungen mit einem Plus von 68 Personen oder 14,5 % zugenommen.
  • Nach Branchen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit im Bereich der Produktion mit der Herstellung von Waren inkl. der Überlassung von Arbeitskräften deutlich angestiegen. Rückgänge können in den Wirtschaftsbereichen Bau- und Baunebengewerbe sowie in der Beherbergung und Gastronomie verzeichnet werden.  
  • Geschlechtsspezifisch sind 684 Frauen (-15 oder -2,1 %) und 1.347 Männer (+90 oder
    +7,2 %) arbeitslos gemeldet. 490 Personen (190 Frauen und 300 Männer) haben sich im Februar neu arbeitslos gemeldet. Am stärksten sind die Zugänge aus dem Bauwesen und aus den Bereichen der Produktion ausgefallen.
  • Die Zahl der AbgängerInnen aus Arbeitslosigkeit war mit 673 Personen erfreulicherweise höher als im Vorjahr (+47 oder +7,5 %). Nach Branchen betrachtet, konnten die meisten Arbeitsaufnahmen im Februar im Bauwesen sowie in der Produktion mit der Herstellung von Waren inkl. der Arbeitskräfteüberlassung beobachtet werden.
  • Die Zahl der SchulungsteilnehmerInnen ist im Vergleich zum Vorjahr leicht um 1,8 % angestiegen. Aktuell besuchen 333 Personen eine Aus- und Weiterbildung über das AMS.
  • 403 offene Stellen (-67 oder -14,3 %) wurden im Februar dem AMS zur Stellenvermittlung gemeldet. Im Gesamtbezirk Liezen konnten 390 Stellen (+3,5 %) abgedeckt werden. Insgesamt stehen derzeit mit 1.023 Jobs fast gleich viele offene Stellenangebote wie im Vorjahr am regionalen Stellenmarkt zur Verfügung. Personal wird nahezu in allen Branchen gesucht, die meisten Jobs gibt es derzeit in der Produktion, im Handel und in der Beherbergung/Gastronomie.
  • Am Lehrstellenmarkt stehen 19 Lehrstellensuchenden (-17,4 %) insgesamt 284 Lehrstellen (+1,5 %) zur Verfügung und zeigen die beruflichen Ausbildungsmöglichkeiten der Wirtschaft im Bezirk Liezen.
  • Die Zahl der Asylberechtigten ist zum Vormonat um eine Person gesunken. 51 Personen sind beim AMS vorgemerkt, das sind 2,1 % der vorgemerkten Arbeitslosen im Bezirk Liezen. Aktuell befinden sich davon 15 Personen in einer Schulung. Im bisherigen Jahresverlauf konnten 13 Asylberechtigte am regionalen Arbeitsmarkt integriert werden und eine Arbeit aufnehmen.

Einladung und Veranstaltungshinweis für kommenden Freitag, 06. März 2020

Zukunftsberufe für Frauen

Im Bezirk Liezen sind aktuell mit Ende Februar 684 Frauen arbeitsuchend vorgemerkt. Gleichzeitig steigt die Anzahl der dem AMS gemeldeten offenen Stellen seit Monaten und in vielen Branchen macht sich ein Fachkräftemangel bemerkbar. Das Arbeitsmarktservice (AMS) Liezen hält u. a. mit seinen Programmen „FIT – Frauen in Technik und Handwerk“ oder mit arbeitsplatznahen Qualifizierungen und Stiftungsausbildungen speziell mit Fokus auf das Arbeitskräftepotenzial der Frauen dagegen. Moderne, digitale und technische Zukunftsberufe stehen im Mittelpunkt beim Informationstag des AMS Liezen und zam Liezen am Freitag 06. März 2020 in der Zeit von 9:00 bis 12:00 Uhr. Interessierte Frauen und Unternehmen können sich im Wirtschaftspark A in Liezen über den beruflichen Wiedereinstieg, Aus- und Weiterbildung oder wirtschaftsnahe Qualifizierungen informieren. Im Rahmen eines speziellen Informationstages mit der zam Steiermark GmbH am Standort im Wirtschaftspark in Liezen werden interessierte Frauen und Unternehmen eingeladen, sich über aktuelle Ausbildungsschwerpunkte und Trends am Arbeitsmarkt zu informieren. Die Angebotspalette reicht dabei von Unterstützung bei beruflicher Neuorientierung über Beratung bis zu – im Anlassfall – Förderung von entsprechenden Ausbildungen, beispielsweise von Lehrausbildungen bis hin zu Studiengängen an HTL und Fachhochschulen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at