Verfolgungsfahrt nach Benzindiebstahl. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

A2, Bezirke Hartberg-Fürstenfeld und Weiz. – Nachdem ein Fahrzeuglenker Freitagnachmittag, 28. Feber 2020, bei einer Tankstelle nicht bezahlt hatte, wurde versucht, ihn während einer Fahndung anzuhalten. Erst nach rund 40 Kilometern konnte der alkoholisierte Pkw-Lenker gestoppt werden.

Gegen 17:30 Uhr betankte ein 37-jähriger rumänischer Staatsbürger aus Wien seinen Pkw an einer Autobahntankstelle an der Südautobahn A2 in Niederösterreich und fuhr ohne zu bezahlen in Richtung Steiermark davon. Im Verlauf der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der betreffende Pkw im Bereich St. Johann in der Heide von einer Streife der Autobahnpolizei wahrgenommen werden. Die Streife nahm die Verfolgung des Pkws auf. Eine versuchte Ableitung von der Autobahn bei der Abfahrt Sebersdorf schlug fehl, weil der Verdächtige zwar zuvor auf die Abbiegespur eingelenkt, im letzten Moment jedoch wieder auf die Autobahn aufgefahren war. Die Streife setzte die Verfolgungsfahrt fort. Anhaltezeichen sowie Blaulicht und Folgetonhorn missachtete der Fahrzeuglenker, der mit einer Geschwindigkeit von 170 bis 180 km/h in Richtung Graz weiterfuhr. Mit Hilfe einer zweiten Polizeistreife gelang es, den verdächtigen Fahrzeuglenker – mit im Fahrzeug befand sich ein 31-jähriger polnischer Staatsbürger aus Wien als Beifahrer – bei der Raststelle Arnwiesen anzuhalten. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkotest ergab eine erhebliche Alkoholisierung. Ihm wurde der Führerschein abgenommen. Die beiden Fahrzeuginsassen zeigten sich geständig. Sie werden angezeigt.

Schreckschusspistole

Graz, Bezirk Lend. – Wegen mehrerer angezeigter Schüsse musste die Polizei Freitagabend, 28. Feber 2020, gegen einen offensichtlich alkoholisierten 45-Jährigen einschreiten.

Gegen 23:15 Uhr langten mehrere Anzeigen ein, dass im Bereich Floßlendstraße Schüsse zu hören gewesen seien. Mehrere Polizeistreifen begaben sich zum Vorfallsort. Nachdem die Gegend abgesichert worden war, konnten die Beamten selbst mehrere Schüsse und einen Verdächtigen wahrnehmen. Der Schütze stieg darauf in einen Pkw und dieser fuhr in Richtung Süden davon. Kurz darauf wurde der verdächtige Pkw von einer Polizeistreife angehalten, die drei Insassen aus dem Fahrzeug gebracht und gesichert. Unter dem Beifahrersitz fanden die Beamten eine Schreckschusspistole samt Munition und ein Messer. Die drei Verdächtigen, es handelte sich um einen 45-Jährigen, eine 21-Jährige und einen 23-Jährigen aus Graz, wurden festgenommen und zur Polizeiinspektion Lend gebracht. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt oder gefährdet. Der offensichtlich alkoholisierte 45-Jährige konnte keine Angaben zum Motiv machen. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wird angezeigt.

Einbrecher überrascht

Schäffern, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 72-Jähriger überraschte Freitagvormittag, 28. Feber 2020, zwei Einbrecher in seinem Haus. Bei einem Gerangel wurde er leicht verletzt. Die Täter konnten flüchten.

Gegen 10:00 Uhr betrat ein 72-Jähriger sein Einfamilienhaus durch die Eingangstüre und überraschte zwei unbekannte Männer, die zuvor durch ein ebenerdiges Fenster in das Haus eingestiegen waren. Im Vorzimmer kam es zum Täterkontakt, wobei der 72-Jährige einen Täter festhalten wollte. Es kam zu einer Rangelei, bei der der Pensionist leicht verletzt wurde. Der 72-Jährige konnte einem Täter noch eine Jacke entreißen, die dieser offenbar stehlen wollte, kam dabei jedoch zu Sturz. Die beiden Täter flüchteten durch ein anderes Fenster ins Freie und konnten mit einem offenbar bereitstehenden Pkw in unbekannte Richtung entkommen. Gestohlen wurden ein Mobiltelefon sowie eine geringe Menge Bargeld. Eine Fahndung verlief bislang negativ.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at