Nordische Kombinierer kommen nach Lahti (FIN)

Kommendes Wochenende finden in Lahti (FIN) die nächsten beiden Wettkämpfe im Weltcupkalender der nordischen Kombinierer statt. Von 28.2. bis 1.3. stehen ein Teamsprint und ein Einzelwettkampf auf der Großschanze am Programm.

Das ÖSV-Aufgebot präsentiert sich kommendes Wochenende etwas dezimiert. Johannes Lamparter ist ab kommendem Sonntag bei der Junioren-WM in Oberwiesenthal im Einsatz und auch Franz-Josef Rehrl muss nach einer Rippenblessur in Lahti pausieren. Der Steirer bekam im Rennen am Samstag in Trondheim den Langlaufski von Go Yamamoto (JPN), der vor Rehrl zu Sturz kam, in die Rippen. Aufgrund der anhaltenden Schmerzen wird er in Lahti nicht am Start stehen. Somit umfasst das ÖSV-Aufgebot für Lahti nur fünf Athleten.

ÖSV-Aufgebot:
Lukas Klapfer, Martin Fritz (beide STK), Philipp Orter, Thomas Jöbstl (beide K), Lukas Greiderer (T)

Zeitplan:

Freitag, 28.2.2020
11.30 Uhr: offizielles Sprungtraining (2 Sprünge) HS 130
13.30 Uhr: provisorischer Wertungsdurchgang HS 130
16.00 – 18.00 Uhr: offizielles Langlauftraining

Samstag, 29.2.2020
10.00 Uhr: Probedurchgang HS 130
11.00 Uhr: Wertungsdurchgang Teamsprint HS 130
15.45 Uhr: Langlauf Teamsprint HS 130

Sonntag 1.3.2020
09.00 Uhr: Probedurchgang HS 130
10.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 130
14.45 Uhr: Langlauf 10km

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at