Skispringen: Weltcup-Saison biegt in Lahti (FIN) in die Zielgerade

Nur 18 Tage verbleiben bis zum letzten Weltcupbewerb der Skisprung-Herren beim Skifliegen in Vikersund (NOR). Aufgrund der abschließenden Skiflug-Weltmeisterschaft in Planica (SLO), von 19.-22.3.2020, fallen die Weltcup-Entscheidungen heuer bereits mit dem Ende der norwegischen Wettkampf-Serie in Oslo, Lillehammer, Trondheim und Vikersund – der so genannten Raw Air.

Bis dahin stehen neun Wettkämpfe am Kalender, davon sechs Einzelbewerbe und drei Teamspringen. Für die nächsten drei Bewerbe reist das ÖSV-Team von Cheftrainer Andreas Felder am Donnerstag nach Lahti (FIN). Das Aufgebot bleibt dabei im Vergleich zum vergangenen Wochenende in Rasnov (ROU) unverändert. Mannschaftlich gelang dort das zweitbeste Ergebnis der laufenden Saison.

Die Ausgangslage für die Zielgerade der Weltcup-Saison zeigt ein spannendes Duell um den Gesamtweltcup, wobei das ÖSV-Aushängeschild Stefan Kraft (1433 Punkte) und sein Verfolger aus Deutschland Karl Geiger (1315) die besten Chancen auf die große Kristallkugel haben. Aktuell liegt Kraft mit 113 Punkten voran.

Im Nationen-Cup führt Österreich mit 212 Punkten Vorsprung auf Deutschland und 485 Punkten Vorsprung auf Norwegen. Der Teambewerb in Lahti am Samstag, bei dem es für den Sieg 400 Punkte gibt, wird mit Spannung erwartet.

ÖSV-Aufgebot Lahti (FIN): Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Daniel Huber, Stefan Huber, Jan Hörl, Stefan Kraft, Gregor Schlierenzauer

Programm Lahti (HS-130)
Freitag, 28. Februar
14:00 Uhr: Offizielles Training
16:00 Uhr: Qualifikation
17:30 Uhr: Wettkampf
Samstag, 29. Februar
15:00 Uhr: Probedurchgang
16:00 Uhr: Wettkampf – Team
Sonntag, 1. März
14:00 Uhr: Qualifikation
15:30 Uhr: Wettkampf
Alle Zeiten: MEZ (Lahti: + 1 Stunde)


Für Österreichs Skisprungdamen steht an diesem Wochenende kein Wettkampf am Programm. Sie steigen nächste Woche bei der Raw Air (NOR) wieder in den Weltcup ein, bevor es zum Abschluss Richtung Russland zum Weltcupfinale geht.

Im Continental Cup der Herren ist das erfolgreiche Team von Trainer Andreas Widhölzl am kommenden Wochenende in Rena (NOR) im Einsatz.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at