MIT „E-ARLY BIRD“-TICKETS IN DIE ZUKUNFT DER MOBILITÄT

Red Bull Ring l Krone E-Mobility Play Days 2020 l 26./27. September l Kostenlose E-Auto-Fahrten für alle Besucher l E-Motorsport am Spielberg l Renommierte Experten vor Ort l Recruiting Day l „E-arly Bird“-Tickets bis 1. Mai

Bei der vierten Auflage der „Krone E-Mobility Play Days“ auf dem Red Bull Ring präsentieren einmal mehr zahlreiche Partner-Unternehmen ihre Innovationen und Meisterwerke der Technik. Das größte Branchentreffen Österreichs für Elektromobilität, mit Einblicken in die Zukunft der Fortbewegung, steigt am 26. und 27. September. Kostenlose E-Auto-Probefahrten für alle Besucher gehören zum guten Ton am Spielberg. In diesem Jahr werden mehr Automobilhersteller denn je vor Ort sein. Boliden aus dem E-Motorsport, Prototypen, Neuheiten der Robotik, „Smart Home“-Lösungen, E-Flugzeuge oder Drohnen sind auch mit dabei! Freier Eintritt ist allen garantiert, die sich bis 1. Mai unter www.projekt-spielberg.com „E-arly Bird“- Tickets holen!

Kostenlos einsteigen und elektrisch losfahren. Zwischen 30.000 und 40.000 Besucher ziehen die „Krone EMobility Play Days“ seit 2017 jährlich an. Ein ganzes Wochenende lang dreht sich auf dem Red Bull Ring alles um die Zukunft der Fortbewegung. Kostenlose Probefahrten mit Modellen verschiedener Hersteller – in diesem Jahr sind mehr Automobilhersteller denn je vor Ort – sind das Herzstück des E-Wochenendes. 2019 wurden auf dem Red Bull Ring 6.000 Fahrten absolviert – eine Marke, die es am 26. und 27. September von den Besuchern am Spielberg zu knacken gilt. Austrian Mobile Power, die wichtigste Interessensvertretung für Elektromobilität in Österreich, ist zuständig für die Abwicklung der Handling-Parcours. E-Motorsport, Prototypen, E-Flugzeuge, Drohnen. Stammgäste auf dem Südkurs des Red Bull Ring sind während der „Krone E-Mobility Play Days“ Boliden aus dem E-Motorsport und Prototypen führender TechnologieUnternehmen. Wer von der Zukunft der Fortbewegung spricht, beschränkt sich nicht auf Räder und Schienen. Schließlich haben Drohnen in den vergangenen Jahren verstärkt Einzug in den Bereich ziviler Nutzung gehalten. Wie auch im Automobilsektor, werden Innovationen im Wettkampf geboren und weiterentwickelt. Zahlreiche Drohnen-Rennen begeisterten das Publikum der „Krone E-Mobility Play Days“ in den vergangenen Jahren. Was sich in der Luftfahrt auch mit E-Flugzeugen getan hat, oder welche Fortschritte es im „Smart Home“-Bereich oder in der Robotik gibt, davon können sich die Besucher am 26./27. September am Spielberg in der Steiermark überzeugen.

Spielberg als Startrampe in die Jobs der Zukunft. Einen Tag, bevor das größte Branchentreffen des Landes offiziell startet, stehen Schüler, Lehrlinge und Studenten aus ganz Österreich bei freiem Eintritt am „Recruiting Day“ im Mittelpunkt. Wenn es um die Zukunft der Fortbewegung geht, sollen natürlich auch Visionäre, Konstrukteure und Genies von morgen teilhaben und sich faszinieren lassen! Die Jugendlichen können am 25. September Kontakte mit Unternehmen knüpfen, dürfen und sollen Fragen stellen, erhalten wertvolle Informationen zu JobPerspektiven und erleben hochkarätige Experten auf der „The Red Bulletin Innovator Keynote Stage“. Für den österreichweiten kostenlosen Transfer der Schüler zum Red Bull Ring ist gesorgt. Die limitierten Plätze werden nach dem Prinzip „First come, first served“ vergeben! Anmeldung unter recruitingday@projekt-spielberg.com. Tickets für Lehrlinge und Studenten gibt es unter www.gpticketshop.com/emobilityplaydays/recruitingday.

Alle Informationen zu den „Krone E-Mobility Play Days 2020“ sowie kostenlose „E-arly Bird“-Tickets gibt es unter www.projekt-spielberg.com. Kinder bis 14 Jahre haben generell freien Eintritt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at