KSV zieht mit Kantersieg ins Eliteligafinale (3. Division) ein!

Es ist vollbracht! Mit einem 6:1 Auswärtssieg beim ATSE Graz zogen die Kängurus in Finale der steirischen Eliteliga ein. Dort warten ab kommenden Samstag die EV Zeltweg Murtal Lions im Kampf um den Titel.

Nach der Niederlage in Spiel 4 war klar dass die Kängurus anders auftreten müssen um nicht in ein alles entscheidendes Spiel 5 gehen zu müssen. Und das taten sie auch. In einem beidseitig extrem offensiv geführten Startdrittel mit insgesamt 33 Torschüssen (!) ging die KSV in der zwölften Spielminute durch Topscorer Pierre Graf in Überzahl in Front. 1,5 Minuten vor der ersten Pause glich der ATSE jedoch aus, nutzte durch Bernhard Strohmeier ebenfalls eine Überzahlmöglichkeit zum 1:1. Doch noch vor der ersten Pause legten die Kängurus wieder vor: Patrick Huppmann machte elf Sekunden vor der Führung den zweiten Treffer für sein Team.

Im Mittelabschnitt waren die KSV-Cracks dann die Meister der Effizienz. Etwas mehr als vier Minuten waren gespielt, als Pierre Graf seine zweiten Treffer erzielte und die Führung ausbaute. Und diese sollten die Kängurus nicht mehr abgeben. Denn eineinhalb Minuten später machte Stefan Trost seinen Treffer zum 4:1. Weitere sechs Minuten später fixierte Pierre Graf mit seinem dritten Treffer den Hattrick und kurz vor Ende des Mittelabschnitts machte Florian Hoppl das 6:1.

Aus acht Schüssen im zweiten Drittel sahen fünf Treffer heraus, die Entscheidung war frühzeitig gefallen. Im Schlussabschnitt hielten beide Teams ihre Kästen sauber und die KSV zog so mit einem souveränen Sieg ins Finale ein.

KSV EISHOCKEY

A – 8605 Kapfenberg, Brandlg. 23 Tel. +43 664 88 86 77 50
E-Mail: office@ksv-eishockey.at Homepage: www.ksv-eishockey.at ZVR-Nummer: 976650120

Bankverbindung Raiffeisenbank Leoben-Bruck e Gen IBAN: AT41 3846 0000 1016 5140 BIC: RZSTAT2G460

Eine tadellose Teamleistung, die vor allem dank der Effizienz vor dem Tor mit einem hohen Sieg gekrönt wurde. Hervorzuheben sind Dreifachtorschütze Pierre Graf, der seinen vierten Saisonhattrick erzielte und Goalie Oliver Zirngast, der 33 von 34 Schüssen auf seine Kasten entschärfte.

Die KSV zieht damit ins Finale ein und hat damit die Chance auf den vierten Titel (zuletzt 2x STEL & 1x ÖAHL) binnen vier Jahren! Im Finale kommt es zu einer Neuauflage der Endspielserie 2017, als die KSV die Zeltweg Lions im entscheidenden fünften Finalspiel mit 6:2 besiegen konnte.

Die Serie startet mit zwei Heimspielen am Samstag, dem 29.Februar und am Mittwoch, dem 4.März.

Steirische Eliteliga Halbfinale 4

ATSE Graz – KSV Eishockey 1:6 (1:2|0:4|0:0)

Tore:
0:1 Graf (12./PP)
1:1 Strohmeier (19./PP) 1:2 Huppmann (20.) 1:3 Graf (25.)
1:4 Trost (26.)
1:5 Graf (32.)
1:6 Hoppl (39.)

Endstand in der Best of Five Serie: 3:1

Credit „Helmut Huppmann“

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at