Raub auf ein Geschäftslokal. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Raub – Nachtrag zur Ereigniserstmeldung

Leoben. – Freitagmittag, 21. Februar 2020, ereignete sich ein Raub auf ein Geschäftslokal. Der Täter ist noch unbekannt, die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 12:40 Uhr betrat ein Unbekannter das Kaufhaus. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich eine 56-jährige Angestellte und eine Kundin im Geschäftslokal. Der Unbekannte stülpte seine bereits beim Betreten des Geschäftes getragene schwarze Haube über den Kopf und näherte sich der 56-Jährigen, die sich hinter einem dortigen Geschäftspult befand.

In weiterer Folge bedrohte der Unbekannte die 56-Jährige mit zwei Elektroschockern und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die 56-Jährige ging dieser Aufforderung nach. Anschließend flüchtete der unbekannte Täter zu Fuß in Richtung des Leobener Hauptplatzes. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Eine darauffolgende Alarmfahndung verlief negativ.

Das Landeskriminalamt (Außenstelle Niklasdorf) hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach Hinweisen. 
Täterbeschreibung: Der Unbekannte ist männlich, etwa 170 cm groß, hat eine schlanke Figur und ist etwa 20 bis 25 Jahre alt. Seine Augen und seine Haare sind dunkelbraun. Bekleidet war er mit einer schwarzen (Sturm-)Haube, einer schwarzen Winterjacke mit geringer Steppmusterung und einer dunklen Jeanshose. Der Täter sprach Deutsch mit ausländischem Akzent, hatte zarte Hände und eine mitteleuropäische Hautfarbe.

Hinweise sind an das Landeskriminalamt Steiermark unter 059133/60 3333 oder an das Stadtpolizeikommando Leoben unter 059133/66 2222 erbeten.

Brandereignis

Krottendorf-Gaisfeld, Bezirk Voitsberg. – Freitagnachmittag, 21. Februar 2020, geriet eine Wiese in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 14:20 Uhr bemerkte eine 60-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg den Brand in der Wiese. Über die Wiese führt eine Niederspannungsleitung. Nach dem Defekt eines Kardotenfallableiters dürfte sich die dortige Erdungsleitung gelöst und auf eine spannungsführende Leitung gefallen sein. Dadurch dürfte ein Kurzschluss in der Niederspannungsleitung entstanden sein, bei der ein Funkenflug entstand. In weiterer Folge dürfte das trockene, auf der Wiese befindliche, Gras in Brand geraten sein. Die Freiwillige Feuerwehr Gaisfeld löschte das Brand. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Freitagnachmittag, 21. Februar 2020, kam es auf der Kreuzung Keplerbrücke zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 27-Jährige leicht und eine 55-Jährige unbestimmten Grades verletzt wurden.

Gegen 13:50 Uhr lenkte eine 27-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung ihr Fahrzeug am Kaiser-Franz-Josef-Kai in nördliche Richtung und beabsichtigte bei der dortigen Kreuzung nach links auf die Keplerbrücke abzubiegen. Zur selben Zeit lenkte ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Voitsberg sein Fahrzeug auf der Keplerbrücke in östliche Richtung und beabsichtigte die dortige Kreuzung geradeaus zu überqueren. Der 45-Jährige dürfte das Rotlicht der Verkehrsampel übersehen haben. In weiterer Folge kam es auf der Kreuzung zu einem Zusammenstoß mit dem Fahrzeug der 27-Jährigen.

Bei dem Vorfall wurde die 27-Jährige leicht und ihre 55-jährige Beifahrerin aus Graz unbestimmten Grades verletzt. Die 55-jährige wurde vom Roten Kreuz ins UKH gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Kapfenberg, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Freitagnachmittag, 21. Februar 2020, widersetzen sich zwei Mopedfahrer einer Amtshandlung. Verletzt wurde niemand.

Gegen 15:20 Uhr wurden Polizeibeamte auf drei Mopedfahrer aufmerksam. Bei einer Nachfahrt flüchteten zwei Mopedfahrer, ein 16-jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag blieb stehen.

Nach einer weiteren Nachfahrt mit mehreren Polizeistreifen, konnten die beiden Mopedlenker im Bereich eines Fußweges wahrgenommen werden. Ein Polizist in Zivil verstellte mit seinem Fahrzeug im Bereich einer Unterführung die Straße, um die Weiterfahrt der beiden Mopedlenker zu verhindern. Die Unbekannten näherten sich dem Polizisten ohne die Geschwindigkeit zu verringern. Durch einen Sprung zur Seite konnte der Polizist einen Zusammenstoß verhindern. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die unbekannten Mopedlenker konnten bislang noch nicht ausgeforscht werden.

Nachtrag zur Presseaussendung Nr. 3 vom 21. Februar 2020: Widerstand gegen die Staatsgewalt

Wie berichtet, widersetzten sich zwei Mopedlenker in Kapfenberg einer Amtshandlung.

Diesbezüglich wird ergänzt, dass die Polizeibeamten beabsichtigen, die beiden Mopedlenker einer Verkehrskontrolle zu unterziehen, da an beiden Mopeds keine Kennzeichentafel vorhanden war. 

Zudem wird ergänzt, dass es sich bei dem 16-Jährigen um einen Zeugen handelt

Alpinunfall

Pusterwald, Bezirk Murtal. – Freitagmittag, 21. Februar 2020, kam ein 35-Jähriger bei einer Skitour zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades.

Gegen 13:00 Uhr unternahm der 35-jährige Grazer mit mehreren Personen eine Skitour am Gruber-Hirnkogel. Bei der Abfahrt kam er aus eigenem Verschulden zu Sturz und verletzte sich dabei unbestimmten Grades. Der Verletzte wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 14 ins LKH Rottenmann gebracht.

Küchenbrand

Loipersdorf bei Fürstenfeld, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Überhitztes Speiseöl führte Samstagmorgen, 22. Feber 2020, zu einem Küchenbrand. Eine 92-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 08:50 Uhr stellte die 69-jährige ungarische Pflegerin einer bettlägerigen 92-Jährigen einen Topf mit Speiseöl auf die Herdplatte eines E-Herdes und schaltete diese ein. Danach ging sie nach eigenen Angaben kurz aus dem Haus. Das Öl überhitzte rasch und entzündete sich im Topf. In der Folge geriet die Küchenzeile in Brand. Es entstand erhebliche Rauchentwicklung, die von Nachbarn bemerkt wurde. Nach Verständigung der Einsatzkräfte begab sich ein Nachbar in das Wohnhaus, da er wusste, dass die 92-Jährige bettlägerig und offenbar noch im Haus war. Der Nachbar fand die Frau im Schlafzimmer nur zwei Zimmer vom Brandherd entfernt und brachte sie ins Freie. Die 92-Jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert. Die Feuerwehren Loipersdorf bei Fürstenfeld, Dietersdorf bei Fürstenfeld, Stein und Gillersdorf standen mit 42 Personen und neun Fahrzeugen im Einsatz und konnten den Brand rasch löschen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at