Jahresempfang der Landespolizeidirektion. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz. – Landespolizeidirektor Gerald Ortner lud heute, 13. Februar 2020, zum fünften Jahresempfang in die Landespolizeidirektion Steiermark ein. Dabei ließ er die zahlreichen Leistungen des vergangenen Jahres Revue passieren und gab einen Ausblick auf kommende Veranstaltungen.

Landespolizeidirektor Gerald Ortner ließ in seiner Festansprache das Jahr 2019 Revue passieren und blickte dabei zum einen auf die Großveranstaltungen in der Steiermark zurück. Zum anderen wurden auch die Großeinsätze rund um die Schneesituation zu Beginn des vergangenen Jahres, der Erfolg der Ermittlungsgruppe „Schlossberg“ und die groß angelegte Übung „INTSEC19“ näher beleuchtet.

„Gemeinsam für die Steirerinnen und Steirer, das ist die Devise der steirischen Exekutive“, sagte Landespolizeidirektor Gerald Ortner bei seiner Festansprache. Neben einer Einladung zum Tag der Bundespolizei am 17. September 2020 in Leibnitz, sprach er auch das vom 25. bis 27. September 2020 stattfindende Polizeimusikfestival in Graz und Graz-Umgebung an. 

Neben Gästen aus der Politik, Vertreterinnen und Vertretern der Gerichte und Staatsanwaltschaften, dem Land Steiermark und der Stadt Graz, durfte die Landespolizeidirektion auch Bezirkshauptleute, Vertreterinnen und Vertreter der kooperierenden Institutionen sowie der Medien in der Landespolizeidirektion begrüßen. 

Fotos b(LPD Steiermark/Makowecz)
Bild 01: Landesbranddirektor Reinhard Leichtfried, Landespolizeidirektor Gerald Ortner, Landesrat Johann Seitinger, Zweite Landtagspräsidentin Gabriele Kolar, Militärkommandant Steiermark Brigadier Heinz Zöllner und Leiter des ÖRK Werner Weinhofer (v.l.)
Bild 02: Landespolizeidirektor Gerald Ortner im Gespräch mit Stadtrat Kurt Hohensinner und Landesrat Johann Seitinger

Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Geidorf. – Eine 49-jährige Fußgängerin aus Graz verletzte sich Donnerstagvormittag, 13. Februar 2020, bei einer Kollision mit einem PKW, gelenkt von einer 78-jährigen Grazerin, schwer.

Gegen 09.35 Uhr fuhr die Pkw-Lenkerin auf der Hilmteichstraße in südöstliche Richtung und beabsichtigte im Bereich einer Kreuzung (Hilmteichstraße/Anton-Leb-Gasse) diese in gerader Richtung zu überqueren. Da die dortige Ampelanlage für Fußgänger Rotlicht zeigte, hielt die 78-Jährige ihren Pkw an. Zu selben Zeit beabsichtigte die 49-Jährige den Schutzweg in nordöstliche Richtung zu überqueren. Sie hielt ebenfalls vor der Ampelanlage an, da diese für den Fußgängerverkehr ebenfalls Rotlicht zeigte. Als die Ampel für den Fahrzeugverkehr auf grünes Licht schaltete, fuhr die 78-Jährige an und dürfte aus Unachtsamkeit ihr Fahrzeug nach rechts gelenkt haben. Anschließend kollidierte die Pkw-Lenkerin mit der Ampelanlage und in weiterer Folge mit der Fußgängerin. Diese kam zu Sturz und verletzte sich schwer. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und lieferte die 49-Jährige in das Landeskrankenhaus Graz ein.

Brand

Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Donnerstagnachmittag, 13. Februar 2020, geriet der Heizkessel eines Heizwerkes in Brand. Es entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe.

Gegen 15.10 Uhr waren zwei Mitarbeiter des Heizwerkes am Gelände des Objektes anwesend. Einer der beiden Mitarbeiter ging in den hinteren Bereich des Heizwerkes und bemerkte, dass der Heizkessel in Brand geraten war. Er versuchte noch mit einem Feuerlöscher den Brand selbstständig zu löschen und verständigte die Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren Bad Radkersburg, Goritz bei Radkersburg, Altneudörfl und Sicheldorf, im Einsatz mit 27 Personen, konnten den Brand im Bereich der Hackgutzuführung des Heizkessels in kurzer Zeit löschen. Die Erhebungen zur Brandursache laufen, Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Verkehrsunfall

A9, Gralla, Bezirk Leibnitz. – Donnerstagnachmittag, 13. Februar 2020, kam ein Sattelkraftfahrzeug, gelenkt von einem 32-jährigen ungarischen Staatsbürger, von der Fahrbahn ab und stürzte in den angrenzenden Straßengraben.

Gegen 13.20 Uhr fuhr der 32-Jährige auf der Pyhrnautobahn aus Richtung Graz kommend in südliche Richtung. Bei Straßenkilometer 213,000 kam das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine abgesenkte Leitschiene auf und stürzte in den angrenzenden Straßengraben. In weiterer Folge kam das Fahrzeug auf der Seite liegend zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde der Fahrzeugtank des Sattelkraftfahrzeuges beschädigt, wodurch Diesel austreten konnte. Das verunreinigte Erdreich musste entsorgt werden, der Lenker des Fahrzeuges blieb bei dem Vorfall unverletzt. Lediglich der Pannenstreifen musste in der Zeit zwischen 13.20 und 17.00 Uhr gesperrt werden, es kam zu keinen Verkehrsbehinderungen.

Raub

Leibnitz. – Ein bislang unbekannter Täter raubte Donnerstagabend, 13. Februar 2020, einer 59-Jährigen aus Leibnitz die Handtasche. Das Opfer wurde leicht verletzt, es entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe.

Gegen 18.15 Uhr ging die 59-Jährige vom Hauptplatz in Leibnitz kommend durch die Klostergasse in Richtung eines Kinos. Noch in der Klostergasse bekam die 59-Jährige einen kräftigen Stoß, wodurch sie nach vorne auf den Asphalt stürzte. Anschließend entriss ihr ein Unbekannter die Handtasche, flüchtete in Richtung des Kinos und weiter in Richtung Rudolf-Hans-Bartsch-Gasse.

Personsbeschreibung: etwa 20 Jahre alt, zwischen 170 und 180 Zentimeter groß, schmale Statur, trug eine schwarze Kapuzenjacke mit einem weißen Logo am Rücken;

Die Polizeiinspektion Leibnitz ersucht um zweckdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133/6160

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at