Frau von Pkw erfasst und tödlich verletzt//Tödlicher Verkehrsunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Lebring-St. Margarethen, Bezirk Leibnitz. – Eine 72-jährige Fußgängerin wurde Montagabend, 10. Februar 2020, von einem Pkw erfasst und tödlich verletzt.

Gegen 18.00 Uhr beabsichtigte die 72-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz die stark befahrene L602 Schönbergstraße zu Fuß in Richtung der westlich gelegenen Begleitstraße zu überqueren. Dabei dürfte sie den aus Richtung Stangersdorf herannahenden Pkw übersehen haben. In der Folge wurde die dunkel gekleidete 72-Jährige vom Pkw der 44-Jährigen, ebenso aus dem Bezirk Leibnitz, erfasst und an den Fahrbahnrand geschleudert. Erste-Hilfe-Maßnahmen eines sogenannten First Responders, des Roten Kreuzes sowie eines Notarztes konnten der Frau nicht mehr helfen. Sie erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Ein Alkotest mit der Pkw-Lenkerin verlief negativ. Für die Arbeiten an der Unfallstelle standen auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Lang im Einsatz. Angehörige der Verstorbenen werden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Der Bereich der Unfallstelle war für die Dauer der Ersterhebungen am Unfallort bis 21.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Tödlicher Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Straßgang. – Dienstagfrüh, 11. Februar 2020, wurde eine 42-jährige Fußgängerin von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt.

Gegen 06:35 Uhr war die 42-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung in der Anton-Paar-Straße am Gehsteig in östliche Richtung unterwegs. Zur gleichen Zeit war ein 27-jähriger Grazer mit einem Lkw ebenfalls in der Anton-Paar-Straße in östliche Fahrtrichtung unterwegs. Er wollte in der Folge nach links in den dortigen Parkplatz einbiegen. Dabei dürfte er die 42-Jährige, die in diesem Augenblick die dortige Parkplatzeinfahrt überquerte, übersehen haben. Sie wurde vom Lkw erfasst und zu Boden gestoßen. In der Folge erlitt die Frau tödliche Verletzungen. Der 27-Jährige erlitt einen Schock.

Arbeitgeber hintergangen

Graz, Bezirk Innere Stadt. – Zwei Kellner eines Lokales stehen im Verdacht, in den Jahren 2018 und 2019, ihren Arbeitgeber um mehrere zehntausend Euro geschädigt zu haben.

Die beiden Angestellten eines Lokales, 35 und 48 Jahre alt, dürften seit Anfang 2018 durch Umbuchungen im Boniersystem den Gewinn ihres Arbeitgebers vermindert und sich dadurch unrechtmäßig bereichert zu haben. Nachdem dem Wirt Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung aufgefallen waren, erstattete er die Anzeige. Die beiden Verdächtigen zeigten sich nach anfänglichem Leugnen geständig, beim Kassieren bei den Gästen anstatt Rechnungen ähnlich aussehende Übersichten verwendet zu haben. Dem Arbeitgeber entstand so ein Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro. Die beiden Tatverdächtigen leisteten bereits eine teilweise Schadensgutmachung. Sie werden auf freiem Fuß angezeigt.

Motorradgespann stürzte auf Bahngeleise

Pöls-Oberkurzheim, Bezirk Murtal. – Montagnachmittag, 10. Februar 2020, kam ein 25-Jähriger mit seinem Motorradgespann von der Fahrbahn ab und stürzte auf die Bahngeleise der Südbahn. Dabei wurde der 25-Jährige leicht verletzt.

Gegen 13:45 Uhr war der 25-Jährige aus dem Bezirk Murtal mit seinem Motorradgespann auf dem Unteren Paigerweg in Fahrtrichtung Thalheim unterwegs. Aus unbekannter Ursache geriet er auf das Straßenbankett. Danach prallte das Fahrzeug gegen einen Wurzelstock, überschlug sich über die etwa sechs Meter hohe Böschung und kam auf den Bahngeleisen der Südbahn zum Stillstand. Der 25-Jährige wurde vom Fahrzeug geschleudert und kam auf der Böschung zum Liegen.

Nach der Erstversorgung wurde er mit leichten Verletzungen ins LKH Murtal, Standort Judenburg, eingeliefert.

Polizisten entfernten das Fahrzeug von den Bahngeleisen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Judenburg konnten mittels einer Seilwinde das Fahrzeug bergen. Die Bahnstrecke war im Unfallbereich bis 14:30 Uhr für den gesamten Zugverkehr gesperrt.

Brandursachenermittlung

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Wie bereits berichtet, brach Samstagnachmittag, 8. Februar 2020, in einem Stallgebäude ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursachenermittlung ergab, dass der Brand durch einen elektrischen Kurzschluss ausgelöst worden sein dürfte. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Von Dach gestürzt

Feistritz bei Anger, Bezirk Weiz. – Ein 63-jähriger Dachdecker brach Dienstagmorgen, 11. Feber 2020, durch eine Welleternitplatte und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 09:00 Uhr war der 63-jährige Dachdecker aus dem Bezirk Weiz auf dem Dach einer Lagerhalle mit Vermessungsarbeiten beschäftigt. Plötzlich zerbrach eine Welleternitplatte und der Mann stürzte rund vier bis fünf Meter in die Tiefe auf einen Betonboden. Der 63-Jährige wurde nach Erstversorgung vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 in das LKH Graz eingeliefert.

Diebstahl einer Engelsfigur

Weißkirchen in Steiermark, Bezirk Murtal. – Unbekannte Täter stahlen zwischen 1.  November 2019 und 15. Jänner 2020 eine Engelsfigur. Der Schaden ist derzeit nicht bekannt.

Die Unbekannten stahlen aus dem Pfarrhof Maria Buch-Feistritz einen hölzernen Engelskopf mit Flügelkranz (Höhe 48 Zentimeter, Breite 46 Zentimeter). Die Figur war an der Wand des Pfarrsaales montiert.

https://www.bmi.gv.at/fahndung/start.aspx?fndgb=STATUEN&fndgm=1&fndgid=376622BA41944F97A419F01F60775A00&fndgo=0&fndgsw=1

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at