Frau durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Ergänzung: Frau von Mann attackiert

Graz, Bezirk St. Peter.

Gegen 12:00 Uhr wurde eine zunächst unbekannte Frau – später stellte sich die Identität als 33-jährige Grazerin heraus – am Gehsteig der St. Peter Hauptstraße (Höhe Haus Nr. 63) von einem 27-jährigen österreichischen Staatsbürger aus Graz attackiert. Der Tatverdächtige dürfte dabei mit einem Messer mehrmals auf die Frau eingestochen und diese dadurch lebensgefährlich verletzt haben. Die 33-Jährige wurde in das LKH Graz eingeliefert, wo sie derzeit einer Notoperation unterzogen wird. Der Verdächtige wurde noch am Tatort von Passanten bis zum Eintreffen einer Polizeistreife angehalten. Die Polizei nahm den Verdächtigen fest und er wurde im Laufe des Nachmittages einvernommen. Bei der Einvernahme zeigte sich der 27-Jährige grundsätzlich zur Tat geständig, konnte jedoch kein nachvollziehbares Motiv zum Angriff auf die ihm unbekannte Frau angeben. Es liegen Hinweise vor, die auf eine mögliche psychische Erkrankung des Tatverdächtigen schließen lassen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz wird der Mann in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Von Straße abgekommen

St. Ruprecht an der Raab, Bezirk Weiz. – Ein 51-Jähriger kam mit seinem Pkw Montagnachmittag, 3. Feber 2020, von der Fahrbahn der B64 ab und prallte gegen einen Zaun. Er wurde schwer verletzt.

Gegen 13:25 Uhr lenkte ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Weiz seinen Pkw auf der Rechberg Straße B64 aus Richtung Gleisdorf kommend in Richtung Weiz. Bei Straßenkilometer 4,9 kam er aus unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab, schlitterte rund 150 Meter durch einen Acker und prallte schließlich gegen den Zaun eines Einfamilienhauses. Durch den Anprall zog sich der 51-Jährige schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst in das LKH Weiz eingeliefert.

Radfahrer schwer verletzt

Bad Waltersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Ein 67-jähriger Radfahrer kam Montagmittag, 4. Februar 2020, zu Sturz und verletzte sich schwer.

Gegen 11.40 Uhr fuhr der 67-jährige Wiener mit einem Mountainbike am Mühlweg von Leitersdorf kommend in Richtung Bad Waltersdorf. Dabei kam der Feriengast laut Zeugenangaben in einer Kurve aus eigenem zu Sturz. Der 67-Jährige trug keinen Helm und erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung von einem Notarzt ins LKH Hartberg eingeliefert und stationär aufgenommen.

Brand in einer Fertigungshalle

Bärnbach, Bezirk Voitsberg. – Montagnachmittag, 3. Februar 2020, brach in einer Fertigungshalle ein Brand aus. Verletzt wurde niemand.

Der Brand brach gegen 15:40 Uhr im Bereich einer Schweißrauchabsauganlage aus. Die Feuerwehren Bärnbach, Voitsberg, Afling und Piber, im Einsatz mit 60 Personen und zehn Fahrzeugen, löschten den Brand. Es dürfte ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden sein.

Die Brandursachenermittlung ergab, dass möglicherweise Funkenschlag oder abgesaugte Schweißperlen in der Rauchabsauganlage den Brand ausgelöst haben dürften.

Unbekannte Frau von Mann attackiert

Graz, Bezirk St. Peter. – Gegen Mittag wurde eine derzeit noch unbekannte Frau in der St. Peter-Hauptstraße von einem 27-jährigen Grazer auf offener Straße mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Näheres ist derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


error: (c) arf.at